Eskimos und Indianer vor Krippe
Weihnachtsspiel und Budenstadt der Grund- und Mittelschüler

Zahlreiche Besucher in der Mehrzweckhalle ließen in den Buden sowie Verkaufsständen der Grund- und Mittelschüler die Kasse klingen. Den Erlös stellen sie der "Aktion Lichtblicke" zur Verfügung.
Vermischtes
Kemnath
18.12.2015
36
0

Das miese Wetter konnte dem Weihnachtsflohmarkt der Grund- und Mittelschule nichts anhaben. Schüler und Lehrer hatten eine Budenstadt in der Mehrzweckhalle aufgebaut. Sie war am Donnerstag gerade noch groß genug, um all die Besucher aufnehmen zu können.

Über die Resonanz freute sich nicht nur Rektorin Christine Wiesend, sondern auch die "Aktion Lichtblicke". Ihr wird der Erlös der Weihnachtsfeier, zu dem auch ein Krippenspiel gehörte, zur Verfügung gestellt.

"Wir sind auf dem Weg zur Krippe" sang der Schulchor unter der Leitung von Elisabeth Gebhardt. Der Vortag in mehreren Sprachen war ein verbindendes Element des Weihnachtsspiels "Der Stern" von Lene Mayer-Skumanz. Martina Thöns und Sigrid Reger-Scharf hatten es mit der Schulspielgruppe einstudiert. Jeweils drei Eskimos, Afrikaner, Indianer und Chinesen sowie ein weißes Geschwisterpaar machten sich in dem Stück auf den Weg zur Krippe. Ihre erste Begegnung war von Vorurteilen und Feindschaft geprägt. Sie übergaben einem armen Menschen die Geschenke, die sie dem Jesuskind mitbringen wollten. Zum Dank erhielten sie glänzendes Bruchstück, dessen Bedeutung sie zunächst nicht verstanden. Vor der Krippe aber setzten sie die fünf Zacken zu einem Stern mit glänzendem Schweif zusammensetzen. "Gemeinsam fandet ihr Zeichen und Ziel, der Weihnachtsstern führte euch an", erklärte ihnen ein himmlischer Bote.

"In unsere heutige Zeit mit der aktuellen Flüchtlingsproblematik hat dieses Weihnachtsspiel sehr gut gepasst", betonte Rektorin Christine Wiesend, als sie sich bei den Mitwirkenden bedankte. Zuvor hatte Mittelschullehrer Christian Beck mit der Musikgruppe der Klassen sieben bis neun "Marvin Gay Chords" und "Santa Claus Is Comin' To Town" mit Instrumentalbegleitung aufgeführt.

Nach dem Weihnachtsspiel war für die Eltern Zeit für einen Einkaufsbummel durch die Budenstadt. Die Buben und Mädchen verkauften Kerzen, Seifen, Adventstüten und -girlanden, Christbaumschmuck, weihnachtliche Geschenkartikel sowie Waffeln, Popcorn und Pralinen. Die Grundschulen hatten einen Flohmarkt mit Spielsachen, Bücher und CDs aufgebaut.

Für das leibliche Wohl gab es Wienersemmeln und Brezen. Der Elternbeirat versorgte die Gäste mit warmen und kalten Getränken. "Das Kollegium hat eine wunderbare Teamleistung vollbracht", freute sich Rektorin Wiesend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mehrzweckhalle (82)Aktion Lichtblicke (24)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.