Feierstunde für Werner Nickl
40 Jahre für Kemnath und die VG

Für 40 Jahre öffentlichen Dienst überreichten Josef Etterer (links) und Hermann Schraml Werner Nickl (von links) eine Urkunde und ein Präsent. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
11.10.2016
45
0
Seit 40 Jahren ist Werner Nickl im öffentlichen Dienst. Seit 1. Mai 2002 leitet er als Rathauschef die Geschicke seiner Heimatstadt Kemnath. "Ein Bürgermeister hat keine 40-Stunden-Woche", betonte sein Stellvertreter Hermann Schraml in einer kleinen Feierstunde. "Dieses Amt muss man leben und mit seiner Persönlichkeit ausfüllen." Nickl habe wichtige Projekte verwirklicht und Kemnath voran gebracht. Im Namen aller Bürger dankte Schraml für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.

"Wenn in unserer schnelllebigen Zeit jemand 40 Jahre lang beim gleichen Arbeitgeber beschäftigt ist, dann ist das schon eine ganz besondere Seltenheit", meinte Bürgermeisterkollege Josef Etterer aus Kastl. Der stellvertretende Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft ließ die Dienstzeit Nickls kurz Revue passieren.

Nach einer Ausbildung zum Gehilfen in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen im Steuerbüro Mehnert und dem Wehrdienst in Pfreimd fing er am 1. September 1977 als Anwärter für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst bei der Stadt Kemnath an. Nach dem Zusammenschluss der Stadt und der Gemeinde Kastl 1979 war sein Arbeitgeber die VG Kemnath. Am 1. Januar 1980 übernahm Nickl die Bauabteilung. Mit dem Bürgermeisteramt wurde er Vorsitzender der VG.

"Dein Streben nach Gemeinsamkeit und Harmonie für ein wirkliches Miteinander war für alle Vorhaben und Maßnahmen sehr hilfreich", betonte Etterer. Er dankte seinem Amtskollegen für dessen rastlosen Einsatz, Engagement und Loyalität.

"Unser Chef reagiert auf Anregungen immer mit einem offenen Ohr" bemerkte Personalratsvorsitzender Josef Lingl . Das Lob gab Nickl an seine Mitarbeiter zurück, die beim Umzug vom Rathaus in die Bürogebäude der Firma Elemar "super zusammengearbeitet" haben.

"Ich bin mit großer Begeisterung Bürgermeister", bekannte er, "das soll in den nächsten vier Jahren auch so bleiben." Als kleines Dankeschön für den reibungslosen Umzug lud er die Stadtbediensteten zu einem Umtrunk und einer kleinen Brotzeit ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Werner Nickl (26)VG Kemnath (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.