Für Hasen kam jede Hilfe zu spät
Holzschuppen mit Hasenstall in Feuer

Symbolbild: Unger
Vermischtes
Kemnath
19.05.2016
55
0
Auf 10.000 Euro Schaden belief sich ein Brand am 19. Mai, der in Krummennaab im Ortsteil Trautenberg gegen 11 Uhr ausgebrochen war. "Der wohl unsachmäßige Umgang mit einer Zigarettenkippe" entzündete einen Holzschuppen neben einem Wohnhaus, wie die Polizei Kemnath mitteilte.

In dem Schuppen befanden sich Hasenställe mit vier Hasen sowie eine Kreissäge und eingelagertes Brennholz. Den angerückten Feuerwehren aus Krummennaab, Bernstein und Erbendorf gelang es, den Brand innerhalb einer halben Stunde zu löschen. Dadurch verhinderten sie, dass das Feuer auf das Wohnhaus übergreifen konnte.

Ein Gartenhaus, das an das Wohnhaus angrenzt, wurde durch die Flammen stark beschädigt. Die Rettungskräfte brachten den Eigentümer aus dem Gefahrenbereich. Er blieb unverletzt. Für die vier Hasen kam jedoch jede Hilfe zu spät.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2686)Feuerwehr (1114)Brände (227)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.