Heimatverein verewigt Spender für Ägidiuskapelle
Auf Tafel noch Platz

Der Heimat- und Kulturverein sucht noch Gönner für die Ägidiuskapelle auf dem Schlossberg. Wer mehr als 100 Euro spendet, wird namentlich auf einer Tafel erwähnt. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
26.02.2016
25
0

Waldeck. Um die Ausgaben von 400 000 Euro für das Projekt Ägidiuskapelle auf dem Schlossberg zu stemmen, hatte der Heimat- und Kulturverein im vergangenen Jahr zur Unterstützung aufgerufen. Trotz eines Bundeszuschusses und weiterer staatlicher Mittel fehlt noch ein erheblicher Betrag.

Der Glockenguss und die Fertigstellung der Revitalisierung der St.-Ägidius-Kapelle war 2015 ein besonderer Höhepunkt für Waldeck und das gesamte Kemnather Land. Der Heimat- und Kulturverein (HuK) hat sich ausdrücklich bei allen Unterstützern bedankt, insbesondere bei denen, die das Projekt finanziell gefördert haben. Von Anfang an war vorgesehen, eine Spendertafel bei der Kapelle in der Burgruine anzubringen. Darauf werden alle Spender ab einem Betrag von 100 Euro namentlich, ohne den Geldbetrag, festgehalten werden.

Das Schild soll demnächst angefertigt werden. Daher wollen die beiden Vorsitzenden Georg Wagner und Leonhard Zintl diejenigen, die sich darauf verewigen möchten, nochmal die Gelegenheit geben zu spenden. Das Geld ist auf folgendes Konto zu überweisen: Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald eG, IBAN DE23 7706 9764 0000 5290 95, Vermerk: St. Ägidius Kapelle - Burg Waldeck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.