Himmlischer Auftritt ohne Engel
Grund- und Mittelschüler unter halten Senioren mit besonderem Weihnachtsspiel

Pfarrer Dirk Grafe stellte die Dankbarkeit in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
20.12.2015
30
0

"Erwartet euch kein Spiel mit schönen Engeln, Hirten Schafen und Stall", warnte der himmlische Bote: "Davon seht ihr heute nichts." Den Senioren gefiel das Weihnachtsspiel der Grund- und Mittelschule in der Mehrzweckhalle trotzdem sehr gut. Begeistert klatschten sie Beifall für die Akteure und die Chorsänger auf der Bühne.

Rita Ponnath dankte im Namen der Senioren und überreichte Sigrid Reger-Scharf eine 150-Euro-Spende für Jesuitenpater Georg Sporschill und die Straßenkinder in Bukarest.

Nach der Aufführung begrüßte Gemeindereferent Jochen Gößl die Gäste im Foyer zur adventlichen Feierstunde. Mitglieder des Frauenbundes bewirteten sie mit Glühwein, Stollen, Plätzchen und belegten Brötchen.

Mittelschülerin Anna-Lena Wolf stimmte als "Kemnather Christkindl" auf das Weihnachtsfest ein. Bürgermeister Werner Nickl und Pfarrer Konrad Amschl dankten dem Frauenbund für die Mitarbeit. Damit sprachen sie dem evangelischen Pfarrer Dirk Grafe aus der Seele. Denn: "Wir sollten öfter dankbar sein, auch wenn es uns manchmal schwer fällt." Beim gemütlichen Beisammensein spielten Siegfried Zaus (Geige) sowie die Gitarristen Roland Amm und Hans Liedtke Advents- und Weihnachtslieder. Gemeindereferent Jochen Gößl las die Geschichte "Der Weihnachtsteller" vor.

Zum Abschied erhielt jeder Gast von den beiden Kemnather Apotheken ein Glas Honig und ein Weihnachtspäckchen. Die Wurstwaren hatten die Firma Ponnath kostenlos zur Verfügung gestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauenbund (116)Jochen Gößl (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.