Kapelle in Fuhrmannsreuth feiert 25-jähriges Gründungsfest
Jubelfest für ein Kirchlein

Das helle und freundliche Innere der Kapelle ist ein Garant für gelöste und intensive Gespräche mit Gott. Bild: rgb (2)
Vermischtes
Kemnath
26.08.2016
41
0

Fuhrmannsreuth. Der Verein zur Errichtung und Erhaltung der Kapelle in Fuhrmannsreuth sagt schon mit seinem Namen: Der Ort sollte eine neue Kapelle bekommen. Eigenleistungen, Spenden und Zuschüsse machten das Vorhaben in kurzer Zeit möglich. Am Wochenende stehen nun die Feierlichkeiten zum 25-jährige Bestehen an. Dafür wird ein vielfältiges Programm angeboten. Mit einem Rosenkranzgebet am Samstag, 27. August, um 17 Uhr, beginnt die Feier. Um 17.15 Uhr ist am Feuerwehrhaus Aufstellung für den Gottesdienst um 17.30 Uhr. Die neu angeschaffte Orgel wird bei dieser Gelegenheit gesegnet und ihrer Bestimmung übergeben. Die musikalische Gestaltung übernehmen die "Original Fichtelgebirgsmusikanten Mehlmeisel". Im Anschluss an den Gottesdienst findet die Ehrung von Gründungsmitgliedern vor dem Gotteshaus statt.

Messe und Musik


Fortgesetzt wird das Fest am Sonntag, 28. August, um 13.30 Uhr mit einer Marienandacht. Anschließend gibt es einen unterhaltsamen Familiennachmittag bei Kaffee und Kuchen beim Autohaus Brucker. Hier sorgt die "Brander Volksmusikgruppe" für die musikalische Unterhaltung. Am 10. September 1995 wurde das neu erbaute Gotteshaus feierlich eingeweiht. Inzwischen ist die Kirche ein fester Bestandteil der Ortsgemeinschaft Fuhrmannsreuth geworden und aus dem Dorfgeschehen nicht mehr wegzudenken.

Besonderer Dank gilt hier den Eheleuten Alfons und Monika Brucker, die sich des Kirchleins angenommen haben. So übernimmt Alfons Brucker, der auch Vorsitzender seit Gründung ist, den Mesnerdienst, während seine Frau Gebäude und Umfeld pflegt sowie stets für den passenden Blumenschmuck sorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.