Kinderfeuerwehr experimentiert mit Wasser, Öl und Salz
Lavalampe aus der Küche

Durch die Hitze einer Kerze einen Luftballon zum Platzen bringen lassen? Für die Kinder ein Erlebnis.
Vermischtes
Kemnath
09.08.2016
37
0

(mde) Oliver und Alexander, zwei Söhne des Kötzersdorfer Kommandanten Markus Nickl, hatten für das letzte Treffen der Kinderfeuerwehr vor der Sommerpause viel Interessantes vorbereitet. Für ihre "Experimente von Kindern - für Kinder" brauchten sie sich nur in der Küche zu bedienen.

Bei den Versuchen mit einfachen Haushaltsmitteln sah der Feuerwehrnachwuchs unter anderem, wie mit Wasser, Öl, Lebensmittelfarbe und einer Brausetablette eine Lavaleuchte gefertigt werden kann. Danach durften die Mädchen und Buben selbst mit Hand anlegen und weitere Versuche starten. So brachten sie mit Essig und Salz die matten Münzen ihres Taschengeldes wieder zum Glänzen.

Die Betreuerinnen betonten, dass alle Versuche gerne zu Hause noch einmal im Beisein der Eltern ausgetüftelt werden können. Zudem durften die Kinder durch das Abdecken mit einem Glas brennende Kerzen zum Erlöschen bringen, da das Feuer den Sauerstoff verbraucht. Auch ein Luftballon platzt, wenn er auf eine Hitzequelle wie eine Kerze trifft.

Zum Abschluss der Saison vor der Sommerpause gab es für die Kinder noch ein Eis, bei dem sich die sommerlichen Temperaturen besser aushalten ließen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.