Krönender Abschluss des Oldtimertreffens
Zwölf Pokale nach dem Zufallsprinzip

Vermischtes
Kemnath
01.09.2016
19
0

Ein Dutzend Pokale gab es beim 26. Oldtimertreffen des KEM-Verbandes zu gewinnen - auch wenn eigentlich jeder der 225 Teilnehmer eine Trophäe verdient gehabt hätte. Traditionell wurden nicht der schönste Oldtimer, das älteste Vehikel oder die längste Anreise bewertet, sondern das Los entschied über die Verleihung. Herausgekommen ist dabei eine Siegerliste, die auch die breitgefächerte Herkunft der hochmotivierten Teilnehmer gut widerspiegelte. Es freuten sich außerordentlich Erich Gick aus Kemnath, Jeanette Bernhard aus Löschwitz, Anita Bayer aus Wunsiedel, Andreas Pfahler aus Wunsiedel, Heidi Bräsel aus Weiden, Julian Gröger aus Neustadt/WN, Rainer Bohner aus Bayreuth, Dennis Kux aus Köditz, Friedrich Pihale aus Nürnberg, Günter Kellner aus Reuth, Karl Schiffner aus Weidenberg sowie Hermann Wunderer aus Hof. Die Pokale überreichte Organisator Elmar Högl vom ausrichtenden KEM-Verband. Bild: stg

Weitere Beiträge zu den Themen: KEM-Verband (13)Oldtimertreffen (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.