LT-Kinderstück in Waldeck
Muhar erobert den Schlossberg

Muhar der Kleine (links) und Muhar der Große um werben Yasmina. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
28.07.2016
12
0

Waldeck. Ein "Verborgener Schatz" lässt die Kinder auf den Schlossberg strömen. Für die Kinder der Volksschule Kemnath, vom Kindergarten St. Anna Waldeck und des Kindergartens Immenreuth war das Stück des Landestheater Oberpfalz (LTO) ein Erlebnis.

Rund 250 Kinder machten sich zu Fuß auf den Weg zum Schlossberg. Bei hohen Temperaturen fiel auf, dass der Schlossberg nur wenig Schattenplätze zu bieten hat. Das Märchen handelte von Muhar dem Kleinen, der Jasmina heiraten möchte, die schöne Tochter des reichsten Kaufmanns der Stadt. Das hochmütige Mädchen lacht ihn aus, weil sein Geschäft so klein ist. Bescheiden ist seine Mitarbeiterin Fatme, der er nicht viel Aufmerksamkeit schenkt, die aber in ihn verliebt ist.

Ein Traum lässt Muhar in die weit entfernte Stadt Elsada reisen, weil dort ein Schatz auf ihn warten soll. Auf der Reise erlebt er gefährliche Abenteuer und findet tatsächlich Gold und Edelsteine. Er lernt aber auch, dass der Schatz gar nicht so wertvoll ist. Als er zurück in Memoluk ist, will er von Yasmina nichts mehr wissen. Vielmehr hält er um Fatmes Hand an und wird mit ihr glücklich.

Ein poetisches Märchen hat Sams-Autor Paul Maar geschrieben. Die Moral: Manchmal muss man weit gehen, um einen Schatz zu finden, der vor der Haustür liegt. Regie führte Till Rickelt. Die Darsteller waren Adrian Stuhlfelner als Muhar der Kleine, Christian Hofmann in der Doppelrolle aus Erzähler und Muhar der Große, sowie Doris Hofmann, die die Yasmina und Fatme darstellte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.