Mittelschule möchte "Umweltschule" werden
Prädikat für Milchtüten

Aus Milchtüten, Plastikflaschen und Dosen bastelten die Buben und Mädchen der Ganztagesklasse 5 b in einem Umweltprojekt Futterbehälter für Vögel. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
19.02.2016
94
0

Aus alt mach' neu: Unter anderem mit diesem Motto möchte die Kemnather Mittelschule punkten. Sie bewirbt sich um die Auszeichnung "Umweltschule in Europa".

Dieses Prädikat vergibt die internationale Stiftung für Umwelterziehung, in Deutschland vertreten durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU). Das Projekt "Umweltschule in Europa - Internationale Agenda-21 -Schule" zeichnet Bildungseinrichtungen aus, die besondere Anforderungen an die Umwelterziehung und umweltgerechtes Verhalten erfüllen.

So vermittelt eine "Umweltschule" ihren Schülern Umweltbewusstsein und bemüht sich um besondere Schonung der Natur. Das kann durch Energiesparen geschehen, beispielsweise indem mittels Sonnenkollektoren weniger Heizenergie verbraucht oder indem mit Hilfe von Solarzellen Strom erzeugt wird. Einige Schulen haben auch Biotope und eigene kleine Gärten.

Zwei Projekte müssen umgesetzt werden, um das Zertifikat zu erhalten. In der Kemnather Mittelschule arbeiten derzeit mehrere Klassen am "Upcycling". Dabei werden Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt.

Lehrer Thomas Seitz hat sich mit seiner Klasse 5b zum Ziel gesetzt, die biologische Vielfalt in der Schulumgebung zu vergrößern. Cornelia Schieder, Klassenleiterin der Klasse M8b, zeigte den Buben und Mädchen der Klasse 5b, wie sie aus alten PET-Flaschen, Milchtüten und ausrangierten Tassen Futtersilos fertigen können.

Futterbehälter für Vögel


Im Laufe des Schuljahres soll nun versucht werden, verschiedene Projekte miteinander zu verbinden. "Der Auftakt dazu war der Bau von Futterbehältern", berichtet Seitz. So können die Mädchen und Buben die Vögel im Schulgarten besser beobachten und sie füttern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.