„Nürnberger“ als Stadtmeister
Markus Zapf und Birgit Brunner bei Wettbewerb der SVSW-Tischtennissparte

Tolle Spiele gab es bei den SVSW Tischtennis Stadtmeisterschaften. Bei den Herren gewann Markus Zapf (Sechster von links). Er ließ Edgar Bittner (Achter von links) und Vorjahressieger Florian Spieß (Vierter von rechts) hinter sich. Im Doppel der Herren setzten sich Andreas Schindler/Florian Spieß vor Markus Zapf/Sebastian Boemmel durch.
Vermischtes
Kemnath
21.01.2016
153
0

Spannende und hochklassige Spiele gab es bei den Stadtmeisterschaften, die die Tischtennissparte des SVSW ausrichtete. Am Ende standen eine Seriensiegerin und ein wohlbekannter "Gast" ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Eine äußerst knappe Angelegenheit war das Finale bei den Männern. Der ehemalige Kemnather Spitzenspieler Markus Zapf, der jetzt in Nürnberg aufschlägt, besiegte Spartenchef Edgar Bittner mit 3:2. Bei den Damen gewann, wie so oft in den vergangenen Jahren, Birgit Brunner. Zapf und Brunner erhielten neue Wanderpokale, die jetzt wieder auf einen dreimaligen Sieger warten.

Bei den Herren waren 18 Aktive am Start, die in vier Vorrundengruppen jeweils gegeneinander antraten. Florian Spieß, die Kemnather Nummer eins und Stadtmeister des Vorjahres, hatte bereits in der Vorrunde mit Zapf zu tun und verlor knapp mit 2:3. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizierten sich für die Zwischenrunde, die wieder ausgelost wurde. Spieß hatte das Pech, erneut gegen Zapf antreten zu müssen. Wieder musste er sich knapp in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. In der zweiten Gruppe setzte sich Edgar Bittner vor Elmar Högl durch.

Im kleinen Finale bezwang Spieß klar Högl und sicherte sich damit den Rang drei. In der Trostrunde wurde nach dem selben Modus gespielt. Dort bestritten Pascal Wenning und Sebastian Boemmel das Finale, das Boemmel für sich entschied und somit den Ehrentitel "Trosti" erhielt.

Auch eine Meisterschaft im Doppel stand auf dem Spielplan. Für Spannung sorgte hier erneut die Auslosung der Partner, die miteinander ins Rennen gehen. Im Endspiel gewannen Andreas Schindler/Florian Spieß gegen Markus Zapf/Sebastian Boemmel. Den dritten Platz belegte das Duo David Zapf/Paul Scherer.

Bei den Damen war eine Sechsergruppe zusammen gekommen. Nach interessanten Spielen setzte sich Seriensiegerin Birgit Brunner (5:0) durch, gefolgt von Sabine Stich (4:1) und Ina Memmel. Nach dem Turnier ging es zur Pokalverleihung und zur gemütlichen Jahresabschluss-/Jahresstartfeier ins Gasthaus Fantasie, wo noch lange über das Turnier und dessen Verlauf diskutiert wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.