Realschüler für weiteres Berufswahlseminar
2017 bitte mehr technische Berufe

Positives Feedback zum Berufswahlseminar erhielten Realschulleiter German Helgert, Beratungslehrerin Margit Friedl und Konrektor Holger König (hinten von links) von den Klassensprechern der neunten Klassen. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
03.02.2016
39
0

Recht positiv beurteilten die Neuntklässler das dreitägige Berufswahlseminar an der Realschule (wir berichteten). In der Schlussbesprechung zogen die Klassensprecher der sieben neunten Klassen Bilanz.

Sie schlugen Schulleiter German Helgert, Konrektor Holger König und Beratungslehrerin Margit Friedl für nächstes Jahr eine Wiederholung vor. Die meisten Referenten hätten ihre Präsentation gut gemacht, war der Tenor. Der Informationsgewinn sei groß, der Auswahltest am dritten Beratungstag sehr hilfreich gewesen.

Es gab aber auch Verbesserungsvorschläge. So sollten künftig noch mehr naturwissenschaftlich-technische Berufe vorgestellt werden. Konrektor Holger König nahm die Anregungen zur Kenntnis und versprach, sie zu berücksichtigen.

Ein Viertel unentschlossen


"Mein bisheriger Berufswunsch wurde bestätigt", hatten fast 50 Prozent der Teilnehmer bei der Befragung unmittelbar nach Beendigung der Veranstaltungsreihe angekreuzt. Für mehrere Neuntklässler hat sich der Berufswunsch geändert, für manche ein ganz neuer ergeben. Für etwa 25 Prozent ist auch nach den drei Beratungstagen der künftige Beruf unklar. "Das ist nicht ungewöhnlich", wussten die Lehrkräfte.

Realschuldirektor German Helgert dankte den Neuntklässler für ihre Mitarbeit. Ebenso würdigte er die Lehrkräften, Berufsberater Richard Zentner und die Arbeitgeber. "Wir bekamen positive Rückmeldungen von den Referenten", sagte König. Alle wollen wiederkommen. Beratungslehrerin Margit Friedl wies darauf hin, dass es in diesem Schuljahr für die achten Klassen erstmals ein einwöchiges Pflicht-Praktikum gibt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.