Realschüler übergeben Erlös des Spendenlaufes
Laufen für Menschen in Not

Dankbar nahmen Edith Lippert und Werner Nickl die Schecks entgegen. Rechts Sportlehrer Simon Farnhammer, der Organisator des Spendenlaufs. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
30.07.2016
12
0

Über eine Spende von je 2 192,53 Euro durften sich Bürgermeister Werner Nickl und Edith Lippert freuen. Beim Spendenlauf der Fünft- und Sechstklässler im Juni kam die Summe von 4385,06 Euro zusammen (wir berichteten). Die Organisatoren beschlossen, diesen Erlös jeweils zur Hälfte der Aktion Lichtblicke und dem Therapiezentrum OTC in Ghana zu spenden.

"Bei diesem Sponsorenlauf habt ihr etwas Gutes für die Menschen im Landkreis Tirschenreuth getan, die kurzfristig in eine finanzielle Notlage gekommen sind", sagte Edith Lippert, die Schirmherrin von Aktion Lichtblicke, "gleichzeitig seid ihr durch das Laufen körperlich noch fitter geworden."

Auch Bürgermeister Werner Nickl bedankte sich herzlich: "Ihr seid gelaufen für Kinder, die nicht laufen können."

Er stellte den Schülern das Therapiezentrum in Ghana vor: "Es widmet sich vor allem Behinderungen von Kindern, die seit der Geburt bestehen wie beispielsweise stark verkürzten oder fehlenden Gliedmaßen", erklärte er. Es biete den Kindern die bestmöglichen Voraussetzungen, ihre Handicaps zu therapieren und sich als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft zu begreifen.

Vor seinem runden Geburtstag hatte er die Spendenaktion ins Leben gerufen und auf persönliche Geschenke verzichtet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.