Sabine H. Seur stellt ihr Buch „Wir sind eins“ vor
Poetische Reise

Sabine H. Seur (rechts) stellte in der Stadtbücherei Kemnath ihr Buch "Wir sind eins" vor. Bild: stg
Vermischtes
Kemnath
19.10.2016
41
0

So manchem Besucher musste bei der ersten Lesung aus dem neuen Buch "Wir sind eins" von Sabine H. Seur der Fußboden der Stadtbücherei als Sitzgelegenheit dienen. Anna-Maria Beck und Walter Thurn, Kollegen der Autorin an der Realschule Kemnath, gestaltenen die Veranstaltung musikalisch.

Seur nahm in ihren Geschichten die Zuhörer mit auf - so auch der Untertitel des Buchs - eine "poetische Reise durch ein bewegtes Leben". Das knapp 80-seitige Werk ist in neun Kapitel unterteilt, die mit Gedichten und Prosatexten gestaltet sind. Die Abschnitte sind mit "Dankbarkeit", "Wut", oder "Heimatgefühle" überschrieben. Den Zuhörern gab Seur Kostproben der Kapitel - beispielsweise mit dem persönlichen Gedicht "Ein Dank an die Frauen in meinem Leben", in dem die Mutter, Großmutter, Schwester und Tochter eine große Rolle spielen. Kraftvoll geraten sind die Gedanken im Gedicht "Ruf des Feuers an die Menschen". Bilder des Künstlers und Ehemanns Robin Seur ergänzen die Texte.

In heitere Stimmung versetzte die gebürtige Schwäbin mit der Geschichte "In der Oberpfalz - Impressionen". Damit hat sie vor wenigen Wochen den zweiten Platz beim Schreibwettbewerb der "4. Literaturtage im Oberpfälzer Jura" gewonnen. Das Buch ist erschienen im Pressather Verlag Eckhard Bodner, im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-939 247 -82-1) und kostet 16,90 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lesung (106)Eckhard Bodner (18)Sabine H. Seur (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.