Spende der Kommunionkinder
Apfelbaum für neues Leben

Die Kommunionkinder mit ihren Eltern sind stolz auf den Apfelbaum, den sie mit Karl Reger (links) und Elisabeth Reger (Zweite von rechts) vom Obst- und Gartenbauverein sowie Pfarrer Heribert Stretz (Sechster von rechts) gepflanzt haben. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
06.04.2016
6
0
Waldeck. Auf Initiative von Elisabeth Zintl spendeten die Kommunionkinder mit ihren Eltern einen Apfelbaum, der unter fachkundiger Leitung vom zweiten Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Karl Reger im Pfarrgarten gepflanzt wurde.Pfarrer Heribert Stretz ging auf die Aktion ein. Es sei etwas Lebendiges, einen Baum zu pflanzen. Ein Baum berge alle Voraussetzungen für Leben mit Wurzeln, Stamm und Blättern. "Der Boden ist bereitet worden und alles, was man zum Pflanzen braucht, steht bereit." Abschließend bedankte sich der Pfarrer bei Familie Zintl für die Initiative und die Idee sowie den Kommunionkindern mit ihren Eltern für die Unterstützung. Dank galt auch dem Obst- und Gartenbauverein, der die Aktion mit einer Spende unterstützt hat. Er erteilte seinen Segen und wünschte dem Baum gutes Wachstum.

Elisabeth Zintl sagte, dass der Baum ein Symbol des Schutzes darstellen soll, unter dem man sich sammeln verbinden kann. Elisabeth Reger, Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, überreichte die Spende des Vereins und versprach, die Patenschaft zu übernehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Obst- und Gartenbauverein (145)Karl Reger (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.