Stadt Kemnath saniert Gemeindeverbindungsstraße von Berndorf nach Immenreuth
Breiter, billiger und frostsicher

Bürgermeister Werner Nickl und Ludwig Hafner von der Bauverwaltung ließen sich von Bauleiter Reinhard Aumüller und Polier Manfred Walberer (von rechts) über den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten bei der Gemeindeverbindungsstraße von Berndorf nach Immenreuth informieren. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
14.06.2016
38
0

Saniert und mit einer Oberbauverstärkung versehen wird derzeit die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Berndorf und Immenreuth. Wegen zahlreicher Netzrisse, Unebenheiten und Schlaglöcher war dieser Schritt unumgänglich.

/Berndorf. Um eine durchgehende Fahrbahnbreite von 4,50 Meter zu erreichen, musste die Strecke zwischen beiden Ortschaften bereichsweise verbreitert werden. Durch die Oberbauverstärkung wird die Straße jetzt frostsicher.

Die Kostenschätzung beläuft sich auf 309 000 Euro. Die Stadt Kemnath erhält für die Maßnahme vom Freistaat Bayern eine Zuwendung in Höhe von 175 000 Euro. Nach erfolgter Ausschreibung belaufen sich die Kosten für die notwendige Straßensanierung auf 265 000 Euro. Nach der Beurteilung des jetzigen Baufortschritts ist davon auszugehen, dass die genannten Kosten nicht beziehungsweise nur geringfügig überschritten werden. Somit kann die Maßnahme günstiger als ursprünglich kalkuliert abgerechnet werden. Die Eigenleistungen der Stadt Kemnath belaufen sich somit auf 134 000 Euro.

Die Planung und Bauüberwachung übernahm das Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Kemnath in Eigenverantwortung. Den Auftrag zur Bauausführung erhielt die Firma Richard Schultz aus Pfreimd. Die hat am 17. Mai mit den Arbeiten begonnen und wird sie voraussichtlich zum 17. Juni abschließen. Bis dahin müssen noch die Bankette erstellt, die Einfahrten gerichtet und die Leitplanken montiert werden. Bei der Besichtigung der Baustelle war Bürgermeister Werner Nickl sehr zufrieden mit dem Verlauf der Arbeiten.

Spätestens am 17. Juni soll die Straße für den öffentlichen Verkehr wieder freigegeben werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.