Stiftungsprojekt in Haus Falkenstein
Musik am Nachmittag

Musik vom Feinsten boten Geigerin Eva Hennevogl, Pianistin Beate Roux und Sänger Martin Fösel den Senioren im Innenhof des Senioren- und Pflegeheims. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
18.05.2016
52
0

Im Senioren- und Pflegeheim Haus Falkenstein erfreuten drei hervorragende Künstler die Bewohner mit einer musikalischen Reise durch verschiedene Länder. Eine Stunde lang boten die Geigerin Eva Hennevogl, die Pianistin Beate Roux und der Sänger Martin Fösel anspruchsvolle Musik aus verschiedenen Epochen.

Martin Fösel erfreute nicht nur mit seiner Tenorstimme, sondern führte auch durch das Programm. Mit Informationen zu den einzelnen Liedern, Arien und Instrumentalstücken aus Barock, Klassik und Romantik und ihren Komponisten erleichterte er den Senioren das Verständnis.

Mit dem bekannten Volkslied "Wenn ich ein Vöglein wär" stimmten die Musiker ihre Zuhörer auf den bevorstehenden Kunstgenuss ein.

Zu hören war Musik von Antonio Vivaldi, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Johannes Brahms. Viel Beifall bekam der Sänger für eine Arie aus der Oper "Bastien & Bastienne", die Wolfgang Amadeus Mozart im Alter von zwölf Jahren komponiert hatte. Nach dem Volkslied "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach" ging die berührende Musikstunde zu Ende.

Sehr zur Freude der Zuhörer stimmte Martin Fösel als Zugabe das Operettenlied "Im weißen Rössel am Wolfgangsee" an. Heimleiterin Claudia Heier bedankte sich bei den drei Vollblutmusikern für diesen erlesenen Kunstgenuss.

Das Konzert fand im Rahmen des Stiftungsprojekts "Musik am Nachmittag" der "Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation" statt. Diese wurde 1995 vom Münchner Unternehmer Erich Fischer gegründet. Ihm lag die Förderung von Kunst und Kultur, vor allem der Musik, und die Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen am Herzen.

"Musik am Nachmittag" organisierte seit 1996 6200 Musiknachmittage für mehr als 670 000 begeisterte Senioren in ganz Deutschland. Diese Konzerte mit klassischer Musik auf hohem künstlerischem Niveau finden größtenteils in Altenheimen statt. Sie sind ein besonderes Dankeschön des Stifters an die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Haus Falkenstein (8)Musik am Nachmittag (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.