Trägertreffen in Kötzersdorf
In tragender Rolle

Jochen Fröhlich (vorne links) stellte sich als neuer Vertriebsleiter vor. Er dankte den Trägern, die ihm bis zu 45 Jahre beim "Neuen Tag" voraus haben. Bild: bkr
Vermischtes
Kemnath
18.11.2016
35
0

In aller Herrgottsfrühe Männer in Unterhosen, Frauen im Nachthemd oder "liebe Hunde", die nicht nur knurren, sondern schon mal an die Jacke gehen. Die Zeitungsausträger des "Neuen Tags" erleben ständig etwas Neues und sind doch immer zuverlässig. Dafür sagte der Verlag nun Danke.

/Weiden. In aller Herrgottsfrüh sind sie unterwegs, manche schon ab zwei Uhr, wenn andere erst nach Hause kommen. Bis zu fünf Stunden sind sie bei jedem Wetter und das ganze Jahr auf den Beinen. Ihr Ziel: Zum Frühstück soll der frisch gedruckte "Neue Tag" die neuesten Nachrichten auf den Tisch bringen. Den Frauen und Männern, die diesen Dienst leisten, galt Dank und Anerkennung. Zum Trägertreffen waren sie ins Landgasthaus Busch nach Kötzersdorf eingeladen. Am Nachmittag natürlich.

Neuer Name


Nach einer Kaffeerunde nutzte der neue Gesamtvertriebsleiter Jochen Fröhlich die Gelegenheit nach seiner persönlichen Vorstellung den unverzichtbaren Austrägern der Bereiche Erbendorf, Kemnath und Eschenbach herzlich für ihren verlässlichen und unverzichtbaren Dienst zu danken. Er trat Gerüchten entgegen, mit der neuen Dachmarke Oberpfalzmedien sei ein neuer Eigentümer verbunden. Vielmehr vereinigt der Name nun alle Sparten und Medien unter einem Dach.

An die Austräger appellierte Regina Klein vom Personalrat unbedingt an Winterausrüstung zu denken, sie zu überprüfen und notfalls zu ergänzen. Ganz besonders ans Herz legte sie allen, die Warnwesten zu tragen. Fehlt diese bei einem Unfall, kürzt die Versicherung ihre Leistung um 20 Prozent, gab sie zu bedenken. Wunsch von Regina Klein war es aber, dass alle unfallfrei durch die kalte Jahreszeit kommen.

Im Namen der Stadt Kemnath hieß zweiter Bürgermeister Hermann Schraml das volle Haus willkommen. Auch er rechnete es den Trägern hoch an, wenn die Zeitungen rechtzeitig am Morgen im Hause sind. Sein Grußwort verband er mit der Bitte: "Weitermachen".

Seit 45 Jahren


Besonders lobende Worte gab es für Charlotte Käck aus Windischeschenbach/Neuhaus. Seit 45 Jahren gewährleistet sie, dass der Neue Tag in ihrem Bezirk pünktlich im Briefkasten steckt. Wie die anderen zu ehrenden wurde sie mit einer Urkunde und einem üppigen Präsentkorb belohnt.

Nach der Ehrung und Auszeichnung wurden die Austräger und deren Ehepartner zu einem Abendessen eingeladen.

Die Geehrten40 Jahre: Agnes Burkhardt, Eschenbach; 30 Jahre: Emma Gruber, Kirchendemenreuth; 20 Jahre: Sigrid Wöhrl, Haselbrunn; 15 Jahre: Maria Müller, Haidenaab; 10 Jahre: Matthias Lohner, Pressath; Rudolf Kraus, Schwarzenbach; Bernhard Fahrnbauer, Pichlberg; Andreas Dötsch, Kirmsees; Elisabeth Grötsch, Tressau; Karl Geißler, Löschwitz; Regina Weiß, Bernstein; Birgit Popp-Strüning, Göppmannsbühl; Irmgard Lösch, Reuth; sowie Gisela und Reinhard Scharf, beide Erbendorf. (bkr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.