Troglauer Buam brauen fürs Open Air eigenen Gerstensaft
Heavy Volx-Bier

Das, was Thomas "Domml" Wöhrl (links) und Thomas "Willi" Seitz" so fasziniert, wird in wenigen Wochen die "Heavy-Volxmusic-Halbe" werden. Bild: stg
Vermischtes
Kemnath
18.04.2016
496
0

Kemnath/Bayreuth. Der 4. Juni ist für die Troglauer Buam ein besonderes Datum: An diesem Tag stehen sie auf dem Festplatz in Kemnath beim großen Open-Air auf der Bühne und stellen ihr neues Album vor - und auch "ihr" Bier soll erstmals an den Mann gebracht werden. Mit den Verantwortlichen der Bayreuther Brauerei Maisel trafen sich die Musiker zur Brauaktion - herauskommen soll dann in wenigen Wochen die "Heavy-Volxmusic-Halbe".

Schroten, Maischen, Abläutern, Hopfengabe und Anstellen im Gärbottich waren in der Maisel-Brauwerkstatt angesagt. Die sechs Burschen hatten mit Brauchef Marc Goebel einen kompetenten Experten an ihrer Seite. Und auch Brauerei-Chef Jeff Maisel wollte wissen, wie sich die "Troglauer" im Sudhaus so machen. "Wenn man am Saufen ist, kommt man auf saudumme Ideen", witzelte Maisel über die Geburtsstunde der Idee eines eigenen "Troglauer-Bieres". In einigen Wochen werde man merken, was geschmacklich aus dem Projekt geworden ist.

Einig waren sich alle, dass es in Richtung "bernsteinfarben" und "märzenmäßig" gehen soll. Gebraut wurden insgesamt 20 Hektoliter, die nach einigen Wochen Lagerung in Halbliterflaschen abgefüllt werden sollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bayreuth (1197)Brauerei Maisel (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.