Um "Schrott" feilschen
Oldtimer-Teilemarkt für Besucher ein spannendes Erlebnis

Alte Kanister gab es in Hülle und Fülle. Bilder: stg (2)
Vermischtes
Kemnath
29.08.2016
56
0

Gleichzeitig mit dem Oldtimertreffen des KEM-Verbandes lockte wieder der Teilemarkt Autoliebhaber nach Kemnath. Wer dringend benötigte Teile für sein Vehikel suchte, wurde in aller Regel dort fündig.

In der und rund um die Mehrzweckhalle hatten Anbieter das Areal in einen gigantischen Flohmarkt für Auto- und Motorradzubehör verwandelt. Besucher durchwühlten Kisten mit vermeintlichem Alteisen oder "Schrott" und lächelten beseelt, wenn sie ein bestimmtes Teil fanden - sei es eine Schraube, eine Düse, eine Feder oder gar ein altes Handbuch, das schon längst nicht mehr gedruckt wird.

Der Laie, der das Auto nur zum Fortbewegen von Punkt A nach Punkt B benutzt, tat sich freilich schwerer in dieser eigenen Welt, in die er da eintauchte. Feilschen gehörte übrigens zum Geschäft. Mit viel Geschick konnte so das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden.

Das perfekte Wetter am Samstag lud zum Verweilen und Stöbern ein, so dass den ganzen Tag über reger Besuch bei den Händlern herrschte.

Zum Thema:

Oldtimertreffen in Kemnath: Nostalgische Spazierfahrt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.