Unfall bei Löschwitz
Bulldog zerfetzt

Auslaufende Betriebsstoffe verunreinigten die Fahrbahnen.
Vermischtes
Kemnath
23.07.2016
1480
0

Der Fahrer eines Traktors hatte offenbar den Opel Corsa übersehen, in dem eine 50-Jährige auf der Staatsstraße 2665 bei Löschwitz unterwegs war. Nach dem Unfall nahe des Kemnather Ortsteils kam eine Person ins Krankenhaus. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Traktor entzwei riss.



Ein 33-jähriger Kastler befuhr am Freitagabend gegen 18:15 Uhr mit einem landwirtschaftlichen Gespann die Reuther Straße in Löschwitz in Richtung Kreuzung zur Staatsstraße 2665. Der Traktorfahrer übersah beim Einfahren über die Stoppstelle in die Kreuzung die vorfahrtsberechtigte 50-jährige Trabitzerin mit ihrem Opel Corsa, welche zu diesem Zeitpunkt in Fahrtrichtung Kemnath unterwegs war. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fendt-Traktor in zwei Teile gerissen. Der Corsa schleuderte über die Fahrbahn und blieb rund zwanzig Meter weiter auf der Fahrbahn in Richtung Kastl liegen. Die 50-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Treib- und Schmierstoffe sowie abgerissene Fahrzeugteile verunreinigten die Fahrbahn. Die Feuerwehren Löschwitz/Kaibitz und Kastl waren mit rund 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Unter der Leitung des zweiten Kommandanten Thorsten Lottes aus Löschwitz sowie Kreisbrandmeister Florian Braunreuther sicherten die Einsatzkräfte die Unfallstelle ab und leiteten den Verkehr. Zudem wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt.

Eine Streife der Polizeiinspektion Kemnath war zur Unfallaufnahme vor Ort. Gegen 19:30 Uhr wurde die Straße durch die Straßenmeisterei wieder für den Verkehr freigegeben und Ölwarntafeln errichtet. Nach Angaben der Polizei beträgt der Schaden an jedem Fahrzeug rund 3000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.