Verstöße gegen Betäubungsmittelgesetz
Drogenverkauf: Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Symboldbild: Wilck
Vermischtes
Kemnath
29.03.2016
411
0
Die Polizei Kemnath ermittelt seit November 2015 verstärkt wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Laut Auskunft der Polizei geht es dabei vor allem um die Abgabe von Drogen, meistens Cannabis und Crystal Meth, an Minderjährige. Schwerpunkt der Ermittlungen ist der Raum Erbendorf und Kemnath. Die Beamten durchsuchten neun Wohnungen und stellten dabei geringe Mengen Drogen sicher.

Die Polizei ermittelt gegen 16 Personen zwischen 17 und 36 Jahren. Gegen drei Tatverdächtige hat das Amtsgericht Weiden Haftbefehle erlassen. Die Männer zwischen 27 und 30 Jahren sitzen derzeit in verschiedenen Justizvollzugsanstalten ein.

Nebeneffekt der Ermittlungen: Die Beamten klärten noch weitere Delikte auf. So fand die Polizei Verdächtige für Ladendiebstähle und Sachbeschädigungen durch Graffiti.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.