Vorspiel der Musikschule
Die schönen Saiten

Die Musiklehrer Siegbert Bauer (links) und Georg Graser (rechts) waren mit den Schülern beim Vorspielabend zufrieden. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
06.06.2016
56
0

Musikschüler von Siegbert Bauer (Violine) und Georg Graser (Gitarre) präsentierten sich beim Schülervorspiel der Kreismusikschule in der Kemnather Grundschule. Für einige war es der erste öffentliche Auftritt.

Georg Graser hatte 22 Gitarrenschüler für den Auftritt vorbereitet. Den Anfang machte das Trio Anna Heindl, Lara-Marie Kraus und Daniel Rath mit "Max und Moritz" und "Kuckuck". Lena Pöllath und Marie Schmidt hatten "Sascha" und "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" einstudiert. Max Brand und Teresa Schmidt spielten "Max und Moritz" und "Hans, mein Sohn".

Laura Mauritius und Milton Walker traten mit den Stücken "Lummerlandlied" und "Bruder Jakob" auf. Weitere Gitarristen überwanden erfolgreich ihr Lampenfieber: Finn Kirchberger ("Präludium C-Dur", Lummerlandlied"), Finn Schmidt ("Tanzlied", "Der Flieger"), Jakob König ("Walzer in G", "Fröhlich segeln wir entlang"), Laura Steinkohl ("Fröhlich segeln wir entlang", "Andante"), Laura Kobel ("Lummerlandlied", "Tom Dooley"), Marie Biersack ("Andantino") und Lukas Zintl ("Stairway To Heaven").

Florian Heser ließ sich bei der Filmmusik "Dreamer" vom Lehrer begleiten. "On A Mule in Peru" hatten Antonia Dimper, Franziska Dimper und Lena Schmidt mit Graser einstudiert. Er begleitete zudem Katharina Bauer und Lara Biersack bei "Mad World", einem Song der Gruppe "Tears for Fears".

Paul Brand trug "Freude schöner Götterfunken" und auf der E-Gitarre "Sweet Home Alabama" vor. Maddox Eckstein spielte auf der E-Gitarre "Aura Lee" und "All Time Blues". Mit "Nothing Else Matters" von "Metallica" trat Kevin Kopp auf.

"Geige ist ein schweres Instrument", seufzte eine Schülerin Siegbert Bauers, "es ist nicht leicht, auf dem Griffbrett ohne Bünde die richtigen Abstände zu finden." Emilia Dippel spielte "Alle meine Entchen", Jonna Wolf "Sarabande". Lilja Kastner hatte die Kinderlieder "Hänsel und Gretel" und "Hänschen klein" vorbereitet. Emily Kellner und Anna-Lena Zintl spielten beide ein "Menuett". Die Eltern und Verwandten im Publikum sparten nicht mit Beifall.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.