Vortrag über Bachblüten im Familienzentrum
Körper und Seele

Balsam für die Seele kann die Bachblüte sein, Heilpraktikerin Klaudia Kormann (Mitte) bei ihrem Vortrag im Familienzentrum "Mittendrin". Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
21.03.2016
29
0

"Bachblüten sind Balsam für die Seele", meinte Heilpraktikerin Klaudia Kormann bei ihrem Vortrag im Familienzentrum "Mittendrin". Begründer der Bachblütentherapie war der englische Arzt Dr. Edward Bach. Nach seiner These beruht jede körperliche Krankheit auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung. Der Körper könne nicht geheilt werden, wenn die Seele krank sei.

Die Referentin erklärte die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. "Bachblüten können bei Unsicherheit und Angst vor neuen Situationen wie Kindergarten und Schule, unruhigem Schlaf, mangelnder Konzentrationen, Erschöpfung und vielen anderen negativen Seelenzuständen eine wertvolle Hilfe sein", betonte die Heilpraktikerin.

Bestimme Essenzen aus 37 verschiedenen Blüten, Büschen, Blumen oder Bäumen sollen zur Harmonisierung auf seelischer Ebene beitragen. "Sie können aber immer nur unterstützen und ersetzen keine medizinische Behandlung."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.