Waldecker Carneval Verein
Gute Session für WCV

Vermischtes
Kemnath
19.05.2016
54
0

Die Session 2015/16 habe dem 44-jährigen Bestehen des Waldecker Carneval Vereins alle Ehre gemacht, betonte Präsident Klaus Wegmann bei der Jahreshauptversammlung des WCV. Sie sei voller Höhepunkte und glanzvoller Veranstaltungen gewesen.

Waldeck. Sehr imposant sei schon die Faschingseröffnung gewesen, wo ein Großteil aller bisherigen Prinzenpaare des WCV einmarschiert ist. An diesem Abend wurde auch das bisherige Prinzenpaar Corinna I. und Johannes I. gebührlich verabschiedet und das neue Paar Verena I. und Thomas I. vorgestellt und vom 2. Bürgermeister Hermann Schraml zusammen mit dem WCV inthronisiert.

Trotz des sehr kurzen Faschings war der WCV bei vielen Auswärtsterminen vertreten. Dazu kamen die Aufführungen bei den eigenen Veranstaltungen im Schrembs-Saal. Das Prinzenpaar und jeweils eine Abordnung des Elferrates waren zudem beim Empfang der Stadt Kemnath, dem Oberfränkischen Prinzentreffen in Hof und beim Oberpfälzer Tollitätentreffen in Vohenstrauß sowie beim Empfang von Landrat Wolfgang Lippert vertreten. Das Damenballett war beim Faschingszug in Mitterteich dabei, das Prinzenpaar mit Hofstaat in Eschenbach und Hammerles. Der Höhepunkt der Session waren Faschingszug und die Prunksitzungen. Stolz sind die Verantwortlichen darauf, dass in Waldeck wieder ein Zug mit echten Faschingsthemen und ohne Krawall- und Discowägen über die Bühne ging. Die Faschingsgesellschaften aus Eschenbach, Pressath und Hammerles sowie der FCC mit Prinzenpaaren sorgten ebenso für bunte Farbtupfer, wie die vielen Masken und Fußgruppen.

Wegmann dankte allen Beteiligten der Prunksitzungen. Ohne deren Unterstützung seien die Veranstaltungen nicht zu bewerkstelligen. Das gelte auch für die Kinderprunksitzung und den Seniorennachmittag. Die Nachwuchsgarden sind zudem auch auswärts aufgetreten. Das Miniprinzenpaar und das Minipräsidium erledigten ihre Aufgaben ebenfalls mit Bravour.

Einen besonderen Dank richtete Wegmann an die Gardemädchen und deren Trainerinnen und Betreuerinnen. Ihre mühevolle Arbeit sei nicht hoch genug anzusetzen. Sein Dank galt auch der gesamten Vorstandschaft und allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung mitgewirkt haben. Dazu zählen auch das BRK, die Polizei, die Stadt Kemnath und die Feuerwehren des Bezirks von Kreisbrandmeister Alois Schindler, sowie dem Heimat und Kulturverein für die Überlassung des alten Schulhauses.

Wegmann ging zudem auf die sonstigen Ehrungen durch den WCV und den Fastnachtsverband ein. So wurde Maximilian Pinzer der Verdienstorden "Waldecker Keule" verliehen. Denn "Till von Franken" bekam Präsident Klaus Wegmann, den Verdienstorden des Fastnachverbands Franken Marcus Völkl und den Bund Deutscher Karneval-Verdienstorden in Silber Michael Klugmann, Christian Lukas und Helmut Tausch. Außerdem verlieh Oberfrankenpräsident Norbert Greger dem WCV für sein 44-jähriges Bestehen einen Porzellan-Pokal mit entsprechender Widmung.

Den Kassenbericht gab Christian Lukas, der insgesamt zufriedenstellen ausfiel. Er dankte allen Spendern und Unterstützern, die für den Verein sehr wichtig sind. Horst Zillner, der zusammen mit Markus Schupfner die Kasse geprüft hatte, konnte keine Fehler vermelden und erteilte nach Befragen der Versammlung dem Kassier und dem gesamten Vorstand einstimmig die Entlastung.

Termine 2016/1717. Juni: Kameradschaftsabend, 11. November: Faschingseröffnung, 28. Januar, 3. und 4. Februar: Prunksitzungen, 26. Februar: Der 45 Faschingszug. (hl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.