IG Metall erhöht den Druck
Bei Siemens streiken 350 Mitarbeiter

Wirtschaft
Kemnath
11.05.2016
203
0

Zum kurzen Warnstreik am Siemens-Standort hatte am Dienstagmittag die IG Metall aufgerufen: Gewerkschafter Udo Fechtner wollte ein klares Signal an die Arbeitgeber in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie senden. Rund 350 Beschäftigte folgten dem Appell. "Die Arbeitgeber müssen ein Angebot vorlegen, das die Leistung der Beschäftigten angemessen honoriert und der Branche gerecht wird", forderte Fechtner. Gerade die Firma Siemens als maßgeblicher Player im Arbeitgeberverband sei gefragt. Sollten sich die Arbeitgeber nicht bewegen, dann, werde es "Tages-Warnstreiks" in ausgewählten Betrieben auch in der Region geben. Weitere Redner waren Andreas Schiedlofsky vom Vertrauenskörpers der IG Metall bei Siemens Kemnath sowie Betriebsrat Wolfgang Drechsler. Bild: stg

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.