Raiffeisenbank und Sparkesse verkünden Schließung von Geschäftsstellen
Klassische Filiale hat ausgedient

Nach gut 80 Jahren schließt die Kulmainer Geschäftsstelle der Raiffeisenbank. Ihre Kunden können dann vor Ort lediglich noch ihre Kontoauszüge drucken oder Geld abheben - im Sparkassenpavillon in der Hauptstraße, der nur ein paar Meter weiter steht. Für die weiteren Bankgeschäfte sollen sie die Hauptstelle in Kemnath oder den telefonischen oder mobilen Beratungsdienst nutzen. Bilder: stg (2)
Wirtschaft
Kemnath
09.03.2016
672
0
 
Aufsichtsratsvorsitzender Hubert Kellner, die Vorstände Robert Haubner, Joachim Geyer und Albert König von der Raiffeisenbank sowie von der Sparkassen die Vorstände Ludwig Zitzmann und Hans-Jörg Schön und Verwaltungsratsvorsitzender Wolfgang Lippert (von links) verkündeten das Aus der Geschäftsstellen in Kulmain, Ebnath und Brand.

Für die Verantwortlichen von Sparkasse und Raiffeisenbank sind es "neue innovative Wege", für viele Bankkunden wird es erst einmal eine ziemliche Umstellung werden: In Kulmain, Ebnath und Brand fallen drei bestehende Beratungsgeschäftsstellen weg, SB-Filialen unter gemeinsamen Dach gehört die Zukunft.

Das Podium mit sämtlichen Vorständen, dem Aufsichtsrats- sowie dem Verwaltungsratsvorsitzenden machte am Mittwoch schon optisch deutlich, dass Großes verkündet werden sollte: Die Sparkasse Oberpfalz Nord und die Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald eG hatten zur (gemeinsamen!) Pressekonferenz geladen. Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Ludwig Zitzmann sprach von einer "Premiere in der Region" und einer "innovativen Kooperation", von einem neuen Kapitel, das am 1. Mai beginne.

Für die Kunden der beiden Geldinstitute ergeben sich daraus folgende Veränderungen: Die bisherige Raiffeisenbank-Geschäftsstelle mit Beratung in Kulmain wird geschlossen. Künftig kann zu denselben Konditionen der Geldautomat in der SB-Stelle der Sparkasse benutzt werden. Damit ist in Kulmain keine Geschäftsstelle mit Beratung mehr vertreten. Gleiches gilt für Brand. Das technische Equipment der Raiffeisenbank wird als SB-Stelle in den Räumen der dortigen Sparkassen-Geschäftsstelle untergebracht. In Ebnath wiederum schließt die Geschäftsstelle mit Beratung der Sparkasse, eine SB-Stelle findet künftig in der Raiffeisenbank Platz. Für die leer werdenden Gebäude, die jeweils den Kreditinstituten gehören, müssen nun Alternativlösungen gefunden werden.

"Wir leben von der Nähe zu den Kunden", betonte Bankdirektor Albert König von der Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald eG. Allerdings definiere sich der Begriff "Nähe" heute in Zeiten von Online-Banking und verschiedenen weiteren Kontaktaufnahmen zwischen Kunden und Banken anders. "Die klassische Filiale verliert zunehmend an Bedeutung", meinte König. Der jetzt eingeschlagene Weg garantiere eine sozialverträgliche Lösung, bei der kein Arbeitsplatz verloren gehe. "Die Alternative wäre der komplette Rückzug aus der Fläche gewesen", sagte König. Zitzmann pflichtete ihm bei, dass eine Infrastruktur der 1980er Jahre nicht mehr der Realität entspreche.

"Intelligente Lösung"


Sparkassen-Verwaltungsratsvorsitzender und Landrat Wolfgang Lippert sprach von einer "intelligenten Lösung". Er hoffe, dass sie von den Kunden auch so verstanden werde. Raiffeisenbank-Aufsichtsratsvorsitzender Hubert Keller räumte ein, dass man auf dieses Thema natürlich nicht gewartet habe und es anfangs auch eine gewisse Skepsis gegeben habe. "Wir mussten aber handeln, um uns weiterhin in der Fläche zu präsentieren."

Raiffeisenbank-Vorstand Robert Haubner gab zu, dass die Entscheidung bei den Bürgermeistern der betroffenen Kommunen natürlich keine große Freude ausgelöst habe. "Ich denke aber schon, dass ein gewisses Verständnis vorhanden ist." Die Gefahr verärgerter Kunden sieht Vorstand Ludwig Zitzmann nicht: "Ich bin zuversichtlich, dass wir die Kunden weiterhin überzeugen." Die bisher gewohnten Berater stünden den Kunden beider Banken weiterhin zur Verfügung.
Die Alternative wäre der komplette Rückzug aus der Fläche gewesen.Direktor Albert König von der Raiffeisenbank
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.