Siemens Healthineers
Bekenntnis zur Gesundheitssparte

Wirtschaft
Kemnath
17.06.2016
372
0

Gute Nachrichten für den Siemens-Standort in Kemnath. Auf seiner Facebook-Seite vermeldet CSU-Landtagsabgeordneter Tobias Reiß, dass sich Konzern-Chef Joe Kaeser vor der CSU-Landtagsfraktion "unmissverständlich zur Medizintechnik-Sparte seines Unternehmens" bekannt habe.

Bei einem Auftritt vor den CSU-Abgeordneten habe sich Kaeser zu Verkaufsgerüchte der Sparte geäußert: "Das Gegenteil ist der Fall, die Medizintechnik ist eine elementare Säule unseres Unternehmens, die wir zukünftig noch stärken werden!" Aus dieser Aussage liest Reiß "ein wichtiges Bekenntnis auch zum Siemens-Standort Kemnath".

Die Gerüchte waren entstanden, nachdem Siemens die Sparte im Jahr 2014 aus den direkten Unternehmensstrukturen ausgelagert hatte. Siemens Healthcare sollte damals als "Unternehmen im Unternehmen" weitergeführt werden. Immerwieder hieß es danach, dies sei der erste Schritt gewesen, um die Sparte an die Börse zu bringen oder sie direkt an einen neuen Investor abzugeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Siemens Healthcare (7)Siemens Kemnath (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.