Ein Jahr im Schnelldurchlauf

Lokales
Kirchendemenreuth
01.12.2014
1
0

Großes Interesse an der Kommunalpolitik zeigten die Haberländer. Über 70 Einwohner waren zur Bürgerversammlung in den "Schimlsaal" gekommen, um sich über das aktuelle Ortsgeschehen zu informieren und Probleme anzusprechen.

Bürgermeister Dr. Gerhard Kellner präsentierte eingangs einige Daten über den Haushalt, die Einwohnerentwicklung und diverse Ereignisse. Derzeit haben 861 Bürger ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde. Der Gesamthaushalt beläuft sich auf knapp 1,9 Millionen Euro. Der Schuldenstand konnte auf 274 000 Euro reduziert werden, pro Kopf sind das 318 Euro.

Die wichtigsten Investitionsmaßnahmen waren die Einzelhoferschließung von Oed und Lenkermühle, die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Altenparkstein, diverse Asphaltierungsmaßnahmen im Gemeindegebiet sowie der Start zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses.

Das Gemeindeoberhaupt informierte unter anderem auch über die Dorfsanierung in Döltsch und Steinreuth und über die neue RBO-Buslinie. Der Linienbus könne künftig von allen Einwohnern genutzt werden, und er bringt die Schüler in die Schulen und wieder nach Hause.

Kellner hob besonders das neue Baugebiet mit billigen Grundstückspreisen hervor. Dies sei nicht nur für Haberländer, sondern auch für Auswärtige interessant. Im Ausblick nannte Kellner zum Beispiel den Ausbau der Breitbandversorgung, die Dorfsanierung Obersdorf, den Kreuzungsausbau B 22 und die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße nach Püllersreuth.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.