Gefiederte Baumeister in arger Not - Emsiger Flugbetrieb an wenigen Pfützen

Gefiederte Baumeister in arger Not - Emsiger Flugbetrieb an wenigen Pfützen (ils) Nicht nur die Felder und Wiesen leiden unter der Trockenheit, auch die Schwalben haben Probleme. Ohne Pfützen sind sie nicht in der Lage, ein Nest zu bauen. Um das zu fabrizieren, brauchen die Luftakrobaten bis zu 2000 Ton- oder Lehmklümpchen. Deswegen ist es wichtig, dass nicht alle Wege zubetoniert sind und ab und zu eine Pfütze offen bleibt. Dort sammeln sie ihr Baumaterial. Zwei bis drei Gießkannen am Tag genügen, um d
Lokales
Kirchendemenreuth
28.05.2015
2
0
Nicht nur die Felder und Wiesen leiden unter der Trockenheit, auch die Schwalben haben Probleme. Ohne Pfützen sind sie nicht in der Lage, ein Nest zu bauen. Um das zu fabrizieren, brauchen die Luftakrobaten bis zu 2000 Ton- oder Lehmklümpchen. Deswegen ist es wichtig, dass nicht alle Wege zubetoniert sind und ab und zu eine Pfütze offen bleibt. Dort sammeln sie ihr Baumaterial. Zwei bis drei Gießkannen am Tag genügen, um die Pfütze aufzufüllen. Reger Flugbetrieb am Wasserloch ist der Dank der Vögel. Bild: ils
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.