Feier zum Gründungsjubiläum
"30 Jahre KLB Dank und Segen"

Vermischtes
Kirchendemenreuth
26.10.2016
10
0

Im November 1986 gründete sich die Katholische Landvolkbewegung (KLB). Am Donnerstag feiert sie das mit Gottesdienst und Festkommers. KLB-Diözesanseelsorger Pfarrer Christian Kalis spricht zum Thema "30 Jahre KLB - Dank und Segen".

"Leider haben wir aus der Anfangszeit kaum Vereinsunterlagen", berichtet KLB-Vorsitzende Gabi Kellner-Hirschmann. Aber im Heimatbuch "Im Land der Ährenmänner - Heimat Haberland" gebe es einen Bericht über die Gründung des Vereins. Daraus geht hervor, dass bereits 1976 Heinrich Fenzl einen erfolglosen Versuch zur Gründung einer KLB-Ortsgruppe in Kirchendemenreuth unternommen hat. Erst zehn Jahre später - am 21. November 1986 - gelang es Fenzl mit Maria Fütterer und Anton Seitz sowie einigen Gleichgesinnten eine Landvolk-Ortsgruppe zu gründen.

Der Diözesanvorsitzende des Landvolks, Leo Heinrich aus Regensburg, Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Hans Lukas und Kreisvorsitzender Alfons Scharnagl aus Ilsenbach fungierten als Geburtshelfer. "Die Initiatoren strebten mit der Gründung eine Art Volksbildungswerk für den ländlichen Bereich an, in dem nicht nur Landwirte die Möglichkeit zur religiösen Weiterbildung, allgemeinen Wissenserweiterung sowie Pflege der Geselligkeit haben sollten", steht dazu im Heimatbuch.

Den Vorsitz übernahm Josef Mois aus Kirchendemenreuth, Stellvertreter wurde Karl Hauer aus Obersdorf, gleichberechtigte Vorsitzende war Christa Adam aus Obersdorf, ihre Stellvertreterin Anneliese Kummer aus Kirchendemenreuth. Anton Seitz aus Döltsch fungierte als Kassier und Heinz Fenzl aus Altenparkstein als Schriftführer. Beisitzer waren Maria Fütterer aus Obersdorf und Josef Bösl aus Oed.

Laut Heimatbuch war dies der Start für eine umfassende und breitgefächerte Bildungsarbeit im Haberland. Mit Ausnahme der Sommermonate organisierte das Landvolk jeden Monat einen Bildungsabend. Wie heute noch gab es religiöse Veranstaltungen, Kaffeekränzchen oder Ausflüge.

Das JubiläumDie Feier beginnt um 19 Uhr in der Pfarrkirche mit einem Gottesdienst für verstorbene Mitglieder, den KLB-Diözesanseelsorger Christian Kalis, Pfarrer Pennoraj Tharmakkan und Pfarrer Franz Winklmann zelebrieren. Anschließend hält Diözesanseelsorger Kalis im Pfarrheim einen Vortrag zum Thema "30 Jahre KLB - Dank und Segen". (sm)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.