Haberländer Feuerwehr gibt Ausblick ins neue Jahr
Neubau immer Thema bei der Haberländer Feuerwehr

Vermischtes
Kirchendemenreuth
21.01.2016
51
0

60 Mitglieder, darunter 47 Aktive, waren ins Gasthaus Schiml zur Jahreshauptversammlung der Haberländer Feuerwehr gekommen. Hauptthema war der Bau des neuen Feuerwehrhauses.

Vorsitzender Andreas Wittmann ging detaillierter auf den Ablauf des Gerätehausneubaus ein. Im Mai begannen die Mauerarbeiten. Es folgte die Grundsteinlegung. Ende Juni wurde das Hebfest gefeiert, drei Wochen später begannen die Dachdeckerarbeiten. Ende August konnte mit dem Innenausbau gestartet werden.

"Im Oktober wurden Fenster und Terrassentüren gesetzt sowie die Decken isoliert. Danach fingen wir mit den Installationsarbeiten an", erklärte Wittmann. Bürgermeister Dr. Gerhard Kellner lobte die Unterstützung und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung beim Neubau des Gerätehauses, den guten Ausbildungsstand der Wehr sowie die Einsatzbereitschaft und das Engagement.

255 Mitglieder


"Die Feuerwehr hat derzeit 255 Mitglieder, davon vier aktive Feuerwehrdamen, 60 aktive Feuerwehrmänner und sechs Jugendliche in der Jugendfeuerwehr", berichtete Kommandant Robert Maier. Er verwies auf 20 Einsätze (Verkehrsunfälle, Fahrzeugbergung, Kellerbrand, Sturmschäden, Fahrbahnreinigung und sonstige technische Hilfeleistungen und Sicherheitswachen). Wittmann ließ die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres nochmals Revue passieren. Unter anderem erinnerte er an das Kinderferienprogramm, das Rohbaufest und den Ehrenabend. Ebenso beteiligte sich die Feuerwehr am Bittgang nach Glasern und am Volkstrauertag.

Schwerpunkt wieder Bau


Maier berichtete zudem von einem guten Ausbildungsstand, wobei er auf mehrere Übungen, Unterrichtsabende, Lehrgänge und Leistungsprüfungen verwies. Den neuen Digitalfunk installierten die Männer in Eigenleistung im Fahrzeug. Auch verwies er auf Besuche verschiedener Feuerwehrfeste, wobei er das europäische Obersdorf-Treffen in Obersdorf bei Brandenburg besonders hervorhob.

In seinem Ausblick nannte der Kommandant die Führerscheinkontrolle, die Einführung des Digitalfunks und einer SMS-Alarmierung, eine geplante Großübung (Brand eines Bauernhofes) und vieles mehr. Schwerpunkt werde wieder der Bau des neuen Feuerwehrhauses sein, meinte Maier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchendemenreuth (3)Haberländer Feuerwehr (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.