Jahreshauptversammlung des TSv
Alt und neu gemischt

Alte und neue Gesichter finden sich im TSV-Vorstand wieder: Sigrid Röckl, Hilde Pamler, Karin Selch, Alexander Hofmann, Marga Lukas, Lisa Mois, Reich Phillip, Lang Peter, Reich Manuel und Bürgermeister Dr. Gerhard Kellner (stehend, von links) sowie Matthias Frank, Michael Kandler, Martin Kandler, Andreas Busl und Lena Lukas (sitzend, von links). Bild: ils
Vermischtes
Kirchendemenreuth
23.03.2016
42
0

Ein neues Vereinsheim hat der TSV schon. Was noch fehlt, ist die Einrichtung. Neugewählter Vorsitzender Martin Kandler hofft dazu auf Spenden der Bürger. Unterstützung bekommt er von alten und neuen Mitgliedern des Vorstandes.

Döltsch. Die Mitglieder bestätigten bei der Jahreshauptversammlung Martin Kandler als Vorsitzenden des TSV Kirchendemenreuth. Sein Stellvertreter ist Alexander Hofmann. Die Kasse führt auch weiterhin Manuel Reich. Als Schriftführerin fungiert erneut Marga Lukas.

Auch die Beisitzer Hilde Pamler, Karin Selch, Sigrid Röckl, Matthias Frank, Michael Kandler, Philipp Reich, Andreas Busl und Peter Lang bleiben weiter im Amt. Als neue Beisitzerin wählten die Mitglieder Lisa Mois. Jugendleiterin bleibt Lena Lukas und Johannes Schultes Platzwart.

Kandler berichtete von den Aktivitäten des zurückliegenden Vereinsjahres. Der Vorstand organisierte ein Sommerfest im Juli, einen Hausfasching und eine Plattenparty zugunsten des neuen Vereinsheims. Der Verein wäre für Spenden der Gemeinde dankbar, um die Ausstattung des Heimes zu finanzieren. Außerdem wurden letztes Jahr Tribünensitzplätze am Fußballplatz gebaut.

Kandlers Dank galt dem Platzwart und den Turnerfrauen. Sie halten die Turnhalle in Schuss. Die Leiter der Sparten, Hilde Pamler (Damenturnen), Sigrid Röckl (Nordic Walking), Lena Lukas (Jugendfußball) und Martin Kandler (Bambinis und Erste Mannschaft) berichteten von ihren Abteilungen.

Bürgermeister Gerhard Kellner hob hervor, dass auch die Gemeinde den TSV finanziell unterstützt. Sei es bei den Kosten für den Fußballplatz oder die Turnhalle als auch beim Bau des neuen Vereinsheims. Anschließend lud der Vorsitzende die Fans der ersten Mannschaft zum Spiel am 3. April nach Auerbach ein. Dafür organisierte der TSV einen Bus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Martin Kandler (1)TSV Döltsch (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.