Alfons Wilterius feiert heute 80. Geburtstag - Für Vereine ein Ideengeber - Autor von ...
Aktivposten im Gemeindeleben

Alfons Wilterius gestaltet das Vereinsleben in Kirchenthumbach seit Jahrzehnten an entscheidender Stelle mit. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag. Bild: Fritz Fürk
Lokales
Kirchenthumbach
13.10.2014
5
0
Das Vereinsleben in der Marktgemeinde hat Alfons Wilterius vieles zu verdanken. Am heutigen Montag, 13. Oktober, feiert der Kirchenthumbacher seinen 80. Geburtstag. Ohne Übertreibung kann gesagt werden: Gäbe es den Alfons nicht, wären der Handwerker-und Gewerbeverein sowie der Imkerverein schon längst aus dem Vereinskartell gelöscht.

Alfons Wilterius erblickte am 13. Oktober 1934 in Kirchenthumbach als viertes von sieben Kindern das Licht der Welt. Seine Eltern betrieben am Marktplatz eine Sattlerei und eine Landwirtschaft. Das Geschäft florierte, kamen doch in früheren Zeiten in der Landwirtschaft Pferde, Ochsen und Kühe zum Einsatz, die entsprechendes Ledergeschirr benötigten. Gefragt waren auch Matratzen, zumal der Strohsack, das Unterbett der kleinen Leute immer mehr aus den Schlafzimmern verschwand.

Nach dem Schulbesuch erlernte er im elterlichen Betrieb das Sattler-und Polstereihandwerk. Ab 1959 besuchte er die Meisterschule in Stuttgart, ehe er 1960 den elterlichen Betrieb übernahm. Im selben Jahr heiratete er Ida Meier aus Vorbach. Aus der Ehe gingen drei Söhne und eine Tochter hervor.

Vereine sein großes Hobby

Aus dem gesellschaftlichen Leben des Marktes ist Alfons Wilterius nicht wegzudenken. Ans Herz gewachsen sind ihm die Vereine, die etwas auf die Beine stellen und das kulturelle Leben bereichern. Den Handwerker- und Gewerbeverein führte er 21 Jahre lag als Vorsitzender. Zuvor war er viele Jahre stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer. Aufgrund seiner Verdienste wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Das Schmücken des Brunnens in der Osterzeit, die Auftritte des Nachtwächters beim Weihnachtsmarkt und die Gewerbebälle gehen auf seine Initiative zurück.

Bei der Herausgabe des Marktanzeigers hat Alfons Wilterius entscheidend mitgewirkt. Gerne werden seine Geschichtsbeiträge gelesen, die er regelmäßig verfasst. Mit Leib und Seele ist Wilterius Imker. Seit 2004 ist er Vorsitzender der Bienenzüchter, wobei ihm die Nachwuchsförderung besonders am Herzen liegt. Bevor Alfons Wilterius den Posten als Vereinsvorsitzender übernommen hat, war er zweiter Vorsitzender und Schriftführer.

Ein "Fußballnarr"

Seit über 60 Jahren gehört der Jubilar der Feuerwehr an, seit 30 Jahren der Christlichen Wählergemeinschaft und seit 25 Jahren der Blaskapelle Kirchenthumbach. Es vergeht kaum ein Heimspiel des SC Kirchenthumbach, das der "Fußballnarr" Alfons Wilterius nicht besucht. Und wenn es ein bisserl geht, findet man ihm am Sonntagnachmittag auch auf den auswärtigen Fußballplätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.