Bald ein gemeinnütziger Verein

Dank für ihre Treue sprach die Siedlergemeinschaft zahlreichen langjährigen Mitgliedern aus. Unser Bild zeigt (vorne, von links) Karla Gerchau (20 Jahre), Martina Kroher (20), Vorsitzenden Markus Kleber, zweiten Bürgermeister Josef Schreglmann, (zweite Reihe, von links) Reinhard Linke (30), Gerhard Sporer (30), Franz Bernet (30) sowie (hinten, von links) Josef Kellner (30), Willi Friedrich (30), Franz Kleber (20), Richard Lindner (20), Helmut Götz (30) und Ludwig Lindner (20). Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
21.04.2015
8
0

Der erste Schritt für den Eintrag ins Vereinsregister ist getan. Der Zusatz "e.V.", der die Anerkennung der Gemeinnützigkeit und dadurch die Möglichkeit des Empfangs von Spenden bedeutet, ist für die Siedlergemeinschaft somit nicht mehr weit.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Dobmann die geplante neue Satzung, die stellvertretender Vorsitzender Reinhold Lindner zuvor erläutert hatte.

In seinem Jahresbericht ließ Vorsitzender Markus Kleber das vergangene Jahr Revue passieren. Er erinnerte an das Siedlerfest, den alljährlichen Blumenschmuckwettbewerb, die Fahrt zur Landesgartenschau, die Teilnahme am Festzug zum Bergfest, den Kappenabend und den Bastelabend.

Besonders ausgiebig gefeiert wurde das 60-jährige Bestehen der Kirchenthumbacher Siedlergemeinschaft im Verband Wohneigentum. Kleber dankte allen freiwilligen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten.

Dem Verein gehören aktuell 302 Mitglieder an. Als neuer Gerätewart stellte sich Franz Kleber zur Verfügung. Zum Ausleihen stehen verschiedene Gartengeräte, aber auch ein fahrbares Gerüst und ein Anhänger zur Verfügung.

Zweiter Bürgermeister Josef Schreglmann dankte der Siedlergemeinschaft für ihr Engagement und die Bereicherung des Lebens in der Marktgemeinde unter anderem durch den Blumenschmuckwettbewerb. Er wünschte den Mitgliedern allzeit "unfallfreies Arbeiten bei allen Aktionen".

Im Anschluss wurden insgesamt 27 treue Siedler für ein, zwei oder drei Jahrzehnte Zugehörigkeit ausgezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.