Bergfest und Kirwa locken

Lokales
Kirchenthumbach
09.09.2015
9
0

Die "Krawandorfer" sind im Kirchweihfieber: Von Mittwoch, 9. September, bis einschließlich Montag, 14. September, feiern die Bürger, die "über dem Thumbach" wohnen, Kirwa. Und noch ein Fest steht am Wochenende an: das Patrozinium der Bergkirche.

Dass das Bergfest mit der "Krawan-Kirwa" zusammenfällt, ist nämlich reiner Zufall. Die Bergkirche, und da legen die waschechten Kirchenthumbacher größten Wert darauf, haben die "Thumbacher", also die innerhalb der Marktmauern wohnenden Bürger, gebaut und auch bezahlt - behaupten zumindest die Alten. Wer ein "Krawandorfer" ist und wer nicht, an dieser Frage scheiden sich die Geister. Die Grenze des Grubbaches, wie manche meinen, gilt dabei nicht: Die Bewohner des Sandbrunnens sind und waren nie und nimmer "Krawandorfer", wohl aber die "Hirtengäßler".

Die Kirchweih spielt sich überwiegend in der "Hafenkneipe", beim "Melber-Wirt" und in der Heberbräu, wo das süffige "Krawandorfer Bier" gebraut wird, ab. Kulinarisches Sahnehäubchen sind am heutigen Mittwoch das Schlachtfest beim Melber und am Donnerstag das Krenfleisch- und Schäuferle-Essen.

Höhepunkt der Kirwa ist am Samstag ab 19 Uhr ein "Tanz in der Tenne" mit der Gruppe "Bauernseufzer" und DJ TS. In den gemütlichen Räumen der Heberbräu wird am Sonntag und Montag ein reichhaltiger Mittags- und Abendtisch geboten.

Zur Einstimmung auf das Bergfest gestalten die Speinsharter Fratres und die Gruppe "Cantemus" am Freitag, 11. September, um 20 Uhr eine Vigilfeier in der Bergkirche. Auch der Vorabendgottesdienst am Samstag, 12. September, um 19 Uhr wird in der Bergkirche gefeiert. Mit dabei ist die Gruppe "Augenblick".

Am Sonntag, 13. September, um 9.30 Uhr wird der Festgottesdienst zum Patrozinium gefeiert - bei günstiger Witterung vor, bei Regen in der Bergkirche. Die Kollekten sind für die neuen Glocken bestimmt. Am Abend führt um 20 Uhr eine Lichterprozession zu dem Gotteshaus; Festprediger bei der anschließenden Marienfeier ist Pfarrer Sven Grillmeier aus Kirchenlaibach.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.