Blaskapelle spielt Ständchen: Albert Kausler 80 Jahre - Sprecher der Herzsportgruppe
Die gute Seele der Familie

Jubilar Albert Kausler (Zweiter von rechts) strahlte an seinem 80. Geburtstag: Zahlreiche Glückwünsche erreichten ihn - nicht nur von Sohn Christian und Ehefrau Gertraud (Zweiter und Dritte von links), sondern unter anderem auch von Pater Dr. Benedikt Röder (links) und Bürgermeister Jürgen Kürzinger (rechts). Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
19.06.2015
9
0
Bei guter Gesundheit und voller Tatendrang feierte Albert Kausler am "Veitstag" seinen 80. Geburtstag. Der gebürtige Kirchenthumbacher hatte es wegen des Zweiten Weltkriegs in seiner Kindheit nicht leicht. Zusammen mit seiner Mutter und seinen drei Geschwistern lebte er in einer kleinen Wohnung. Trotzdem erzählt der Jubilar gerne von seiner Kinder- und Jugendzeit. So erinnert sich Kausler sehr gut an die Schule: "Viele Stunden sind in den späten Kriegsjahren wegen Fliegeralarms ausgefallen. Wir haben aber trotzdem was gelernt, denn die Lehrer haben uns viel beigebracht."

Bedingt durch die wirtschaftlichen Verhältnisse nach dem Krieg konnte er in seinem Traumberuf Schreiner leider keine Ausbildung machen. Als Knecht in der Landwirtschaft verdiente er in Görglas beim Maier und im Gagglhof seinen Lebensunterhalt. 1955 fing er bei der Firma Prüschenk im Kalkwerk an und arbeitete sich dort strebsam nach oben. Er erlernte den Straßenbau von der Pike auf und absolvierte 1967 in Nürnberg erfolgreich die Schachtmeisterprüfung. Bis zum Beginn der Rente 1997 war er als Schachtmeister für seinen Trupp zuständig.

Im Jahr 1960 trat Albert Kausler zusammen mit Gertraud Frank vor den Traualtar. Sohn Christian, die Schwiegertochter Sigrid und Enkel Kevin gehören heute zur Familie. Der Jubilar ist die gute Seele der Familie und immer und überall hilfsbereit, beschäftigt sich mit seinem Garten und mit Enkel Kevin.

Außerdem ist er in der Herzsportgruppe der VHS Weiden sehr aktiv. Kurz nach dem Eintritt in den Ruhestand hatte er einen Herzinfarkt erlitten, von dem er sich gut erholte. Jeden Dienstag ist seitdem Herzsport. Als Sprecher der Gruppe erledigt er auch die Schreibarbeit.

Zu den Gratulanten zählten Bürgermeister Jürgen Kürzinger, Pater Dr. Benedikt Röder und die Blaskapelle Kirchenthumbach, die ihm ein Ständchen spielte. Gefeiert wird mit der ganzen Familie am Samstag auf der Holzmühle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.