Bus bleibt

Lukas Baumann (vorne, Vierter von links) ist Gewinner des Gaujugendpokals mit dem Luftgewehr, Konstantin Sailer (vorne, Dritter von rechts) mit der Luftpistole. Gaujugendleiterin Monika Robl (vorne, Vierte von rechts) bekam für ihr Engagement die kleine goldene Verdienstmedaille des Oberpfälzer Nordgaus. Bild: bgm
Lokales
Kirchenthumbach
19.03.2015
13
0

Nicht immer einig waren sich Kirchenthumbachs Gemeinderäte in der vergangenen Sitzung. Vor allem als es um das Auto des Marktes ging, nahm die Diskussion Fahrt auf.

Der Neun-Sitzer-Bus des Markts wird nicht verkauft: Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich gegen die Stimmen der CWG-Fraktion und der BGT-Fraktion beschlossen. Das Fahrzeug nutzt derzeit der Bauhofleiter. Außerdem kommt er zum Einsatz, wenn es zu Ortsterminen mit Behörden oder dem Bauausschuss geht. Die Sitzungsvorlage für die Gremiumsmitglieder hielt fest, dass der geschätzte Verkaufspreis von 7000 Euro in etwa zwei Jahren auch durch die Wegstreckenentschädigung in die Kasse kommt. Sollte die Gemeinde das Auto verkaufen, müsste sie zudem für Ersatz für den Bauhofleiter sorgen.

Einig war sich das Gremium beim Antrag des Thumbacher Heimat- und Trachtenvereins auf Zuschuss für das Maibaumfest 2015. "Ich warne davor, ein Fass aufzumachen", sagte Daniel Götz (CWG). Harald Oberst (BGT) verwies darauf, dass bei positivem Bescheid ein Präzedenzfall geschaffen und Georg Adelhardt (Sassenreuther Liste) erinnerte daran, dass auch in anderen Ortschaften Maibäume aufgestellt würden. Einen Beschluss fasste das Gremium nicht. Bürgermeister Jürgen Kürzinger kündigte an, eine Spende aus dem Bürgermeister-Budget zu geben.

Zustimmung gab es zum Vereinbarungsentwurf zwischen der Marktgemeinde und der Teilnehmergemeinschaft Gemeindeverbund Neustadt/WN zum Ausbaus der Gemeindeverbindungsstraße Kirchenthumbach-Asbach. Für die Kommune ergibt sich ein Gesamtanteil in Höhe von gut 43 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.