Einsatz hat sich gelohnt

Die neue Vorstandschaft des Automobilclubs Kirchenthumbach (vorne, von links): Rainer Schmidt, Theo Tschirschnitz, Alfons Schraml, (hinten, von links) Jürgen Kürzinger, Armin Lixl, Anna Tschirschnitz, Oliver Neidull, Barbara Tschirschnitz und Ludwig Heining. Bild: Fürk
Lokales
Kirchenthumbach
08.12.2014
27
0

Die Verkehrssicherheit bleibt ein Hauptaugenmerk bei der Arbeit des Automobilclubs. Bei der Hauptversammlung erntete der Kirchenthumbacher Verein denn auch viel Lob vom Bürgermeister.

"Unser Einsatz hat sich gelohnt", mit diesen Worten begann der Vorsitzende des Automobilclubs Kirchenthumbach, Theo Tschirschnitz, seinen Bericht über die zu Ende gehende Saison 2014. Dabei blickte er auf eine stabile Mitgliederzahl zurück.

Dies unterscheide den Club auch von anderen Vereinen, die mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben. Auch der Finanzbericht, den er für den verstorbenen Kassier Thomas Fröhlich abgab, konnte eine gute finanzielle Entwicklung des Vereins vorweisen.

Westen für Erstklässler

In der Verkehrssicherheit hat sich der Club weiterhin stark engagiert. So wurde im abgelaufenen Jahr nicht nur über die Verteilung der ADAC-Sicherheitswesten an Erstklässler, sondern auch mit der Aktion "Hallo Auto" viel für die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen getan.

Gemessen an seiner eigenen Aussage: "Wer mitfahren will, der kommt auch mit", berichtete Tschirschnitz vom Jahresausflug des Vereins. Als sich sogar nach Meldeschluss noch vier Interessenten bei ihm anklopften, gab es ein Problem, denn der Bus war schon ausgebucht. Es brauchte zwar ein paar Telefonate und etwas guten Willen beim Busunternehmer. Aber auch die nachgemeldeten Teilnehmer konnten mit dem Club das neue Porsche-Museum in Stuttgart und die markgräfliche Residenz in Ansbach besuchen.

In seinem Grußwort an die Versammlung erläuterte der als Ehrengast anwesende zweite Vorsitzende des ADAC Nordbayern, Ludwig Heining, die Probleme, die es beim Hauptclub noch zu lösen gilt. Er stellte fest, dass die Mitglieder die gute Arbeit des ADAC zu würdigen wissen und es nur wenige Austritte gab, die auf die bekannten Mängel zurückzuführen waren.

Bürgermeister Jürgen Kürzinger brachte in seinem Grußwort seinen Stolz auf den ACK zum Ausdruck, weil der Club eine gute Verkehrssicherheitsarbeit leiste und den Namen Kirchenthumbach in das ganze Bundesgebiet hinaustrage.

So war es eine Geste des Dankes und der Anerkennung, dass die Versammlung Theo Tschirschnitz für die gute Arbeit der vergangenen Jahre dankte und ihm für weitere vier Jahre das Amt des Vorsitzenden übertrug. Zum Stellvertreter wurde Armin Lixl (neu) gewählt.

Oliver Neidull Kassier

Vorstandsmitglieder sind für die nächsten vier Jahre Kassier Oliver Neidull (neu), Schriftführerin Barbara Tschirschnitz, Beisitzer sind Anna Tschirschnitz und Alfons Schraml (neu). Ernst Wolfram und Rainer Schmidt sind künftig die Rechnungsprüfer des Vereins.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.