Einst "verfluchter" Lehrer als Ehrengast beim Klassentreffen

Einst "verfluchter" Lehrer als Ehrengast beim Klassentreffen (ü) "Als wir alle die Penne noch besuchten und immer wieder über die Lehrer fluchten, da warfen wir noch mit Kreiden, und unsere Lehrer mussten leiden. Das Leiden hat nun ein Ende, wir können uns heute reichen die Hände. Und wollen das beim Klassentreffen begießen und die schöne alte Zeit genießen." Diese lustigen Zeilen standen auf der Einladung der ehemaligen Schüler der Geburtsjahrgänge 1964/65. Organisiert hatten die Wiedersehensfeier Ros
Lokales
Kirchenthumbach
17.10.2014
10
0
"Als wir alle die Penne noch besuchten und immer wieder über die Lehrer fluchten, da warfen wir noch mit Kreiden, und unsere Lehrer mussten leiden. Das Leiden hat nun ein Ende, wir können uns heute reichen die Hände. Und wollen das beim Klassentreffen begießen und die schöne alte Zeit genießen." Diese lustigen Zeilen standen auf der Einladung der ehemaligen Schüler der Geburtsjahrgänge 1964/65. Organisiert hatten die Wiedersehensfeier Rosi Ließmann (Bodner), Birgit Strauß (Landgraf) und Brigitte Deglmann (Schecklmann). Was die Kameraden von einst freute: Mit Hubert Haberberger (Zwölfter von rechts) war auch einer dieser Lehrer gekommen. Zunächst trafen sich die Teilnehmer in Speinshart zur Klosterbesichtigung. Danach stand eine Kaffeerunde in der Klostergaststätte auf dem Programm. Am Abend besuchte die Gruppe einen Gottesdienst, ehe es in die Gastwirtschaft Friedl ging. Im Laufe des Abends machten Bilder von Schulausflügen, Klassenfotos, Poesie- und Fotoalben sowie Anekdoten und alte Geschichten die Runde. Bild: ü
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.