Fahrräder für den Kosovo und für Bulgarien

Fahrräder für den Kosovo und für Bulgarien (lep) Zum siebten Mal hat Hans Karl für seine Hilfsaktion "Für das Leben und die Hoffnung" Fahrräder und Dreiräder erhalten. Sogar Fahrradanhänger enthielt die Lieferung diesmal. Mit 88 Jahren repariert ein Hobbybastler im schwäbischen Landkreis Donau-Ries noch Räder und gibt sie kostenlos an Hilfsaktionen ab. Für den Transport stellte Franz Sporer, der Besitzer der Heberbräu, wieder kostenlos seinen Lastwagen zur Verfügung. Als Fahrer stellte sich Josef Kelln
Lokales
Kirchenthumbach
01.10.2015
21
0
Zum siebten Mal hat Hans Karl für seine Hilfsaktion "Für das Leben und die Hoffnung" Fahrräder und Dreiräder erhalten. Sogar Fahrradanhänger enthielt die Lieferung diesmal. Mit 88 Jahren repariert ein Hobbybastler im schwäbischen Landkreis Donau-Ries noch Räder und gibt sie kostenlos an Hilfsaktionen ab. Für den Transport stellte Franz Sporer, der Besitzer der Heberbräu, wieder kostenlos seinen Lastwagen zur Verfügung. Als Fahrer stellte sich Josef Kellner in den Dienst der guten Sache. Zusammen mit seiner Ehefrau Monika holte er die Fahrräder im 150 Kilometer entfernten Oettingen ab. Bestimmt ist die Hilfslieferung für den Kosovo und für Bulgarien, eines der ärmsten Länder Europas. Für viele Menschen dort sind die Räder sehr wichtig, weil sie die einzige Möglichkeit der Fortbewegung sind. Unser Bild zeigt (von links) Jürgen Altmann, Hans Karl und Josef Kellner beim Abladen. Bild: lep
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.