Feine Krapfen für guten Zweck

Mit lautem "Halloooo" wurden (hinten, von rechts) Doris Rauch und Marianne Seemann vom Elternbeirat begrüßt: Vor der Pause verteilten sie in allen Klassen Faschingskrapfen. Auch die Zweitklässler von Klassenlehrerin Andrea Ringer ließen sich das leckere Gebäck gerne schmecken. Bild: ü
Lokales
Kirchenthumbach
09.02.2015
13
0
Nach dem großen Erfolg im Vorjahr verwandelte sich die Küche im Pfarrheim erneut in eine Krapfenbäckerei. An zwei Tagen zog der leckere Duft des traditionellen Faschingsschmalzgebäcks durch die Räume - teilweise schon ab 3 Uhr früh. Und tatsächlich wurde das Ergebnis von 2013 übertroffen: Über 2200 mit feiner Marmelade gefüllte Krapfen wurden verkauft. Mit dem Erlös sollen wichtige Projekte in der Pfarrei unterstützt werden.

Viele freiwillige Helfer aus der Pfarrgemeinde stellten sich für die Krapfenbäckerei unter Leitung von Birgit Strauß zur Verfügung. Auch der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule beteiligte sich an der Aktion: Jedes Schulkind erhielt zum Faschingsauftakt gratis einen Krapfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.