Frauenbund: Erst Maiandacht, dann Muttertagsfeier
Besinnlich und gesellig

Viele Marienlieder erklangen bei der Maiandacht des Katholischen Frauenbundes mit Pater Benedikt auf der Blechmühle. Im Anschluss war bei der Muttertagsfeier gemütliches Beisammensein angesagt: bei Bowle, belegten Broten und Kuchen. Bild: hfz
Lokales
Kirchenthumbach
13.05.2015
4
0
Bei bestem Wetter feierte der Katholische Frauenbund eine Maiandacht auf der Blechmühle. Etliche Frauen waren zuvor vom Pfarrheim dorthin gewandert. Auf der Blechmühle angekommen begrüßte Hedwig Lindner alle Gläubigen, darunter auch Kinder und Männer, zur Andacht und wies auf die Muttertagsfeier im Anschluss hin.

Die Maiandacht wurde von Monika Steger, Rosi von der Grün und Rosi Schuller gestaltet. Unter dem Motto "Maria, ein Herz voll Liebe" lasen sie abwechselnd besinnliche Texte aus der Bibel und Fürbitten vor. Auch erklangen viele Marienlieder. Nachdem Pater Benedikt den Segen gespendet hatte, lud Rosi Schuller alle zum gemütlichen Beisammensein in den Stodl ein. Über 70 Besucher genossen das Ambiente auf der Blechmühle sowie die Verköstigung: Die Vorstandsmitglieder und die Familie Schuller hatten eine Mai-und Holunderbowle, belegte Brote und Kuchen vorbereitet.

Musikalisch umrahmte die Feier Carmen Uhl-Gutte auf dem Akkordeon. Mit Geschichten und Gedichten zum Muttertag, die Hedwig Lindner und Monika Renner vortrugen, endete die gelungene Veranstaltung. Hedwig Lindner bedankte sich bei der Gastgeberin und bei Carmen Uhl-Gutte jeweils mit einer Flasche "Bergtröpferl".
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.