Fünf Bands heizen beim Kneipenfestival ein
Von Swing bis Funk

Lokales
Kirchenthumbach
04.10.2014
3
0
Es ist längst eine Größe in der Region: Am heutigen Samstag, 4. Oktober, geht zum sechsten Mal das Kneipenfestival über die Bühne. Fans aller musikalischen Stilrichtungen werden dabei auf ihre Kosten kommen. Das Motto lautet "Fünf Locations - Fünf Bands".

Seit einem halben Jahr planen das Organisationsteam um Volker Schmitt und die beteiligten Wirte die Veranstaltung. Der Eintritt beträgt sieben Euro. Karten, die für alle fünf Kneipen gelten, gibt es am Abend in den einzelnen Gastwirtschaften: der Gaststube im Heberbräu, dem Bistro "Quetsch'n", der Schankwirtschaft "Zum Biemichl", dem Gasthof Thumbeck und dem Gasthaus Friedl. Besucher, die sich in allen fünf Lokalen einen Stempel abholen, nehmen an einem Gewinnspiel teil.

Im Bistro "Quetschn" spielen "Kohl and the Gang", eine Formation, die speziell für das Kneipenfestival 2014 gegründet wurde. Dahinter stecken einige ehemalige Mitglieder der Band "Firlefunk", die vor neun Jahren ihren letzten Auftritt hatte. Auf der Bühne stehen Claudia Kohl (Gesang), Peter Adelhard (Bass und Gesang), Dominik Schultes (Drums), Johannes Leipold (Percussion) und Stephan Kohl (Gitarre und Gesang). Zu erwarten sind altbewährte Funk-Sounds, aber auch moderne Rhythmen, zum Beispiel von Bruno Mars.

In der Gaststube Heberbräu gibt "Rocktime" ein Gastspiel. Die Gruppe hat sich der Rockmusik der 1960er bis 1990er Jahre verschrieben und präsentiert eine breite Palette an unvergessenen Songs. Im Gepäck haben die Musiker aus der Gegend um Kulmbach und Bayreuth zudem neuere Sachen, zum Beispiel von "Sunrise Avenue".

In der Schankwirtschaft "Zum Biemichl" tritt "American Blend" auf. Thomas Hagn (Keyboards, Gesang) sowie Norbert Wilterius (Gitarre, Gesang) lassen 30 Jahre Rock-und-Pop-Geschichte aufleben. "Bag Rats" sind im Gasthaus Thumbeck zu hören. Die fünf Auerbacher präsentieren Rock-, Funk- und Soul-Covers der vergangenen Jahrzehnte. Und in der Gastwirtschaft Friedl gibt "Joe Ray" mit alten Swing-, Jazz- und Bluesklassikern seine Visitenkarte ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.