Gaudi auf der Bühne

"Auf die Bänke!" Das ließen sich die Kirchenthumbacher nicht zwei Mal sagen - zumal wenn ein Mitglied der "Grazer Spatzen" selbst dabei mitmacht und für Stimmung sorgt. Bild: rfü
Lokales
Kirchenthumbach
09.06.2015
1
0

Sie beherrschen nicht weniger als 26 Instrumente und nahmen für ihren Auftritt in der Marktgemeinde eine knapp 600 Kilometer lange Anreise in Kauf: Die "Grazer Spatzen" heizten am dritten Tag des "Thumbacher Musikfests" ein.

Einmal mehr bebte das Festzelt an der Eschenbacher Straße.

Das Spitzenensemble aus der Steiermark ließ nicht nur die Freunde der Oberkrainer-Musik auf ihre Kosten kommen. Die fünf Vollblutmusiker, die wider allen Trends ihrem ursprünglichen Stil treu bleiben, boten innovative Eigenkompositionen, energiegeladene Interpretationen, Virtuosität und ein harmonisches Zusammenspiel.

Die Band glänzte zudem auf der Bühne mit urigen Showeinlagen. Aber auch Besucher in den ersten Reihen wurden, ob sie wollten oder nicht, in die Gaudi einbezogen. Die "Grazer Spatzen", die es bereits seit über drei Jahrzehnten gibt, erwiesen sich als nette Profis der Blasmusikszene und kamen in Kirchenthumbach sehr gut an. Kein Wunder: Das Ensemble hat schon Fernsehauftritte im Musikantenstadel und bei den "Lustigen Musikanten" hinter sich, was ihr Können und ihre Beliebtheit unterstreicht.

Eigenkompositionen wie "Auf der Riederalm", "Bock-Bier-Polka", "Baritonlechner" oder "Auf geht's" gehören mittlerweile zum Repertoire vieler Blasmusikcombos.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.