"Gott segne den Katholischen Burschenverein"

Sie präsentierten die interessante und mit vielen Bildern aus der Vergangenheit und Gegenwart illustrierte Festschrift des Katholischen Burschenvereins: Daniel Kohl (von links), Lukas Retsch, Pater Benedikt Röder, Marco Streit und Johannes Lautner. Bild: Fürk
Lokales
Kirchenthumbach
13.07.2015
39
0

Der 1927 gegründete und 1950 wieder aufgelöste Katholische Burschenverein in Kirchenthumbach bekommt am Sonntag, 1. August, eine weitere Chance. Neun junge Männer erwecken ihn zu neuem Leben.

Zu der Wiederbegründung des Vereins hat Pfarrer Pater Dr. Benedikt Röder eine Festschrift herausgegeben. Das 32 Seiten umfassende Druckwerk mit zahlreichen Bildern spiegelt die Geschichte des Vereins wider. In einem Vorwort schreibt der Geistliche unter anderem: Etwa vor einem Jahr habe er im Keller der Sakristei die Fahne des ehemaligen Burschenvereins mit ihren wertvollen Handstickereien gefunden. Sie dort zu lassen, sei viel zu schade. Nachdem der Stoff von Elisabeth Lohner restauriert worden sei, habe die Fahne schließlich einen würdigen Platz im Saal des Pfarrheims gefunden. Damals habe niemand erahnt, dass die Vereinsfahne einmal wieder zu neuen Ehren kommen würde.

In Zeiten, in denen der Individualismus groß und das Bekennen zum christlichen Glauben kleingeschrieben werde, in Zeiten, in denen Vereine und Gruppen, egal ob kirchlich oder weltlich, mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, sei es eine Besonderheit, dass sich neun junge Männer zusammengetan haben, um einem Katholischen Burschenverein zu gründen.

Pfarrer als Ehrenmitglied

Weiter schreibt Pater Benedikt: "Nachdem ich unerwartet bereits zum Ehrenmitglied ernannt worden war, kamen wir nach einigen Gesprächen gemeinsam auf die Idee, anstatt eines neuen Burschenvereins den ehemaligen Katholischen Burschenverein Kirchenthumbach wieder ins Leben zu rufen und künftig als Gruppe der Pfarrgemeinde aktiv zu sein." Er als Präses freue sich über die Wiederbegründung und wünsche den Gründungsmitgliedern gutes Gelingen, viel Erfolg, die nötige Offenheit für neue Mitglieder, Ausdauer und Durchhaltevermögen sowie vor allem Gottes Segen.

Pater Benedikt dankt in dem Druckwerk folgenden Personen für die Unterstützung: Hans Schecklmann, Hans Weber, Leonhard Schieder, Josef Fronhöfer, Alfons Wilterius, Fritz Fürk, Robert Dotzauer, Daniel Zeitler, Georg Kroher und Michael Biersack sowie Rosi Schuller, Johanna Strauß, Irmgard Neidull und Michaela Zeitler. Für die Korrekturarbeiten lobt er die Mitglieder Marco Streit, Lukas Retsch und Daniel Kohl.

Kostenlos zugestellt

Sein besonderer Dank galt allen Sponsoren, die den Druck der Festschrift ermöglicht haben. Pater Benedikt beendete seinen Beitrag mit einem Zitat aus einem alten Mitgliederbuch: "Einig und treu - Gott segne den Katholischen Burschenverein". Die Festschrift wird allen Beziehern des Pfarrbriefes kostenlos zugestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.