"Grünes Licht" für Gemeinschaftshaus

Lokales
Kirchenthumbach
12.02.2015
3
0
Der Neubau eines Gemeinschaftshauses mit Lagerhalle in Altzirkendorf rückt näher: Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung der Maßnahme, bei der die Kommune selbst als Bauherr auftritt, zugestimmt.

Bürgermeister Jürgen Kürzinger informierte, dass das Gebäude eine Größe von 18 mal 10 Metern haben werde. Die Gesamtkosten werden bei knapp 173 000 Euro liegen, knapp 90 000 Euro davon werden aus Töpfen des Amtes für Ländliche Entwicklung (ALE) gefördert. Vereinbart worden sei auch, dass das Helfer-Team aus der Bürgerschaft insgesamt 2200 Arbeitsstunden als Eigenleistung einbringen werde.

Der Bürgermeister informierte zudem, dass es am 9. April zu einem Treffen der Bauhöfe im Vierstädtedreieck kommen werde. Im Mittelpunkt sollen Diskussionen über Effizienzsteigerungen stehen.

Widerspruch auf Mahnung

Abschließend mahnte Kürzinger - mit direkter Ansprache an die CWG-Räte - an, dass er im Gremium kein "vergiftetes Klima" wolle. Näher ins Detail wolle er nicht gehen, sagte er und verwies auf Presseartikel über eine CWG-Versammlung.

Sowohl Fraktionssprecher Jürgen Geyer wie auch Daniel Götz (beide CWG) wollten dies nicht unwidersprochen stehen lassen. "Warum werden wir explizit angesprochen?", hakte Geyer nach. Die Äußerung müsse schon für alle gelten. Daniel Götz betonte, dass die Fraktion keinen Einfluss darauf habe, wer wann was in der Presse schreibe. "Wir sagen bei CWG-Sitzungen dasselbe wie in öffentlichen Sitzungen des Marktgemeinderats", erklärte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.