Im Ton vergriffen

Lokales
Kirchenthumbach
31.10.2015
1
0
Die Nachricht schlug am Freitag im Pfarrhof wie eine Bombe ein: Eine der beiden Glocken für die Bergkirche Maria Zell ist beim Guss misslungen. Dies teilte Andreas Thunsch von der Glockenbaufirma aus Heidenau Pater Dr. Benedikt Röder mit. Die Glocke treffe nicht den gewünschten Ton und sei somit unbrauchbar. Auf Wunsch von Weihbischof Reinhard Pappenberger wird die Weihe am Sonntag, 8. November, abgesagt. Der neue Termin ist laut Pater Benedikt im Frühjahr 2016. Früher sei keine Ersatzbeschaffung möglich, da die Firma aus der Eifel nur vier Mal im Jahr Glocken gießt. Außerdem muss die Form für das Unikat neu hergestellt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.