Kirchturm erstrahlt in weichem Licht

Vier Halogen-Metalldampfstrahler mit je 70 Watt sorgen für diesen Anblick. Seit dem dritten Adventssonntag ist die neue Beleuchtung der Pfarrkirche in Betrieb. Angestrahlt werden der Turm sowie Teile des Gotteshauses. Bild: ü
Lokales
Kirchenthumbach
16.12.2014
2
0
Jetzt hebt sich die Pfarrkirche - so wie es eigentlich sein soll - optisch vom Ensemble des Marktplatzes ab: An "Gaudete", dem dritten Adventsonntag, wurde die neue Beleuchtung des Kirchturmes offiziell in Betrieb genommen. Vier Halogen-Metalldampfstrahler mit je 70 Watt hat ein Wohltäter dafür gestiftet.

Man könne allen Grund zur Freude haben, sagte Pater Dr. Benedikt Röder im Gottesdienst: Bei Dunkelheit werden nun der 38 Meter hohe Kirchturm von vier Seiten sowie Teile des Gotteshauses mit einem weichen Licht angestrahlt.

Er dankte der Firma Kollmer für die Erdarbeiten sowie Mesner Wolfgang Höllerer und Gerd Zimmermann für die Entfernung und den Wiedereinbau der Pflastersteine sowie das Verlegen der notwendigen Stromkabel. Den Auftrag für die Elektroinstallation und das Liefern des Materials hatte die örtliche Firma Elektro Lindner erhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401136)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.