Landwirt mit Leib und Seele: Joseph Wagner 90 Jahre - Blaskapelle spielt Ständchen

Landwirt mit Leib und Seele: Joseph Wagner 90 Jahre - Blaskapelle spielt Ständchen (lep) Sichtlich ergriffen war Joseph Wagner (vorne, Dritter von rechts) aus Neuzirkendorf an seinem 90. Geburtstag: Seine Familie hatte zu seinem Ehrentag die Blaskapelle Kirchenthumbach für ein Ständchen bestellt. "Ich liebe die Blasmusik, aber das ist mehr Ehre, als mir gebührt", sagte der Jubilar. In Neuzirkendorf geboren, ging Wagner dort auch zur Schule und arbeitete schon früh auf dem elterlichen Anwesen. Seine Ehef
Lokales
Kirchenthumbach
12.08.2015
20
0
Sichtlich ergriffen war Joseph Wagner (vorne, Dritter von rechts) aus Neuzirkendorf an seinem 90. Geburtstag: Seine Familie hatte zu seinem Ehrentag die Blaskapelle Kirchenthumbach für ein Ständchen bestellt. "Ich liebe die Blasmusik, aber das ist mehr Ehre, als mir gebührt", sagte der Jubilar. In Neuzirkendorf geboren, ging Wagner dort auch zur Schule und arbeitete schon früh auf dem elterlichen Anwesen. Seine Ehefrau Maria (sitzend, Dritte von links), geborene Kraus, lernte er auf der Herbstkirchweih beim Tanz kennen. Da die Felder ihrer Eltern quasi nebeneinander lagen, trafen sich die beiden immer heimlich am "Schneebeiml". Vor Bürgermeister Hans Haßler und Pfarrer Seiderer gaben sie sich schließlich 1955 das Jawort: Im April feierten Joseph Wagner und seine Frau diamantene Hochzeit. Aus der Ehe gingen zwei Söhne und eine Tochter hervor, in der Zwischenzeit erfreut sich der Jubilar an sieben Enkeln. Noch immer hilft der 90-Jährige in der Landwirtschaft seines Sohnes mit: Ein Leben ohne Stall und Arbeit kann er sich gar nicht vorstellen. Jeden Morgen liest er seiner Frau, die sehbehindert ist, aus der Zeitung vor - das hält geistig fit und man weiß, was in der Gegend so los ist. Zum 90. war den ganzen Tag über ein Kommen und Gehen: Neben der Familie machten dem Jubilar viele Nachbarn, Freunde und Bekannte ihre Aufwartung. Für die Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Jürgen Kürzinger (sitzend, Zweiter von rechts), außerdem überbrachten Vertreter der Feuerwehr, der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Neuzirkendorf und des VdK, Sabine Frohnhöfer und Stefan Schober vom Pfarrgemeinderat sowie Pfarrer Mbengue Epiphane als Urlaubsvertretung die besten Wünsche. Bild: lep
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.